Veranstaltungsberichte

Mitglieder des ZK aus China zu Gast in Brüssel, Berlin und Frankfurt

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte in der vergangenen Woche eine Delegation der Internationalen Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) Brüssel, Berlin und Frankfurt. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und von Thomas Awe, Leiter des Auslandsbüros Peking, begleitet. Verantwortlich für die Durchführung von Seiten des Teams Inlandsprogramme Dr. Kristina Hucko sowie in Brüssel Susanne Conrad.

Die im Jahr 2007 begonnene Immobilien- und Bankenkrise in den USA sowie die hohe Verschuldung zahlreicher europäischer Staaten wirkten sich global auf Finanzmärkte und Volkswirtschaften aus. Dies hatte einen weltweiten Ruf nach Erneuerung des gegenwärtigen Wirtschaftsmodells zur Folge. So ist die anschließende Einführung strengerer Kontrollmechanismen des Banken- und Finanzsystems im Zeitalter der Globalisierung auch für die Volksrepublik China zunehmend relevant. Gleichzeitig wirft die Flüchtlingskrise in Europa neue wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Fragen auf. Dies stellt die Europäische Union vor enorme Herausforderungen, deren Lösung auch für China von Interesse ist. Das Besuchsprogramm ermöglichte Fachgespräche mit hochrangigen Experten aus Wirtschaft und Politik, die zu einem besseren Verständnis für die veränderte wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation in Europa nach der Finanzkrise beitragen sollten. Im Erfahrungsaustausch bei persönlichen Begegnungen wurden Perspektiven auf dem Stand des gegenwärtigen europäischen Entwicklungsmodells erörtert und gemeinsam zukünftige Kooperationsmöglichkeiten diskutiert.

Bereitgestellt von

Auslandsbüro China

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland