Veranstaltungsberichte

Parteienvertreter aus aller Welt beobachten den Wahlkampf in Berlin

von Kristina Hucko
Aus Anlass der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus hatte die KAS Wahlkampfmanager aus Israel, Albanien, Tansania, Ghana und Tschechien zu Gast.

Nach Gesprächen mit Experten wie Prof. Oskar Niedermayer, Peter Radunski u. a. besuchte die Delegation den Rundfunk Berlin-Brandenburg, um sich über die Fernsehduelle der Spitzenkandidaten und die Rolle der Medien im Wahlkampf zu informieren. Während der „heißen Phase“ des Wahlkampfes standen Kundgebungen von CDU, SPD und Grünen auf dem Programm.

Besonders beeindruckt waren die Gäste von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die bei der Abschlusskundgebung der CDU auf dem Kranoldplatz sprach. Beim „Rosenthaler Herbst“, einem Volksfest in Pankow, traf die Gruppe dann auf den Spitzenkandidaten der CDU, Frank Henkel. Im Tower des ehemaligen Flughafens Tempelhof konnten sie sich schließlich einen Eindruck von der Online-Kampagne DREITAGEWACH der Grünen machen. Als die Delegation am Wahlsonntag vor dem Wahllokal von Frank Henkel eintraf, nutzen wartende Journalisten die Gelegenheit, unsere Gäste nach ihren Eindrücken zu befragen. Ihr Fazit: im Vergleich zu Wahlkämpfen in Afrika, aber auch in Israel war die Berliner Kampagne weit weniger polarisierend und weniger emotionalisierend. Bei den langen Fahrten durch Berlin waren es vor allem die Plakate der Piratenpartei, die immer wieder das Interesse der Gäste weckten. Das Abschneiden der Piratenpartei war dann ja auch die größte Überraschung am Wahlabend.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland