Veranstaltungsberichte

Tag der offenen Tür im Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP)

von Andreas Grau

Tag der Archive 2008

Im Rahmen des bundesweiten Tags der Archive öffnete das ACDP am 29. Februar 2008 wieder seine Türen für interessierte Besucher. Passend zum Motto des Tags der Archive „Heimat und Fremde“ präsentierte das Archiv eine Sonderausstellung zu Flucht, Vertreibung und Integration in Deutschland.

Zu sehen waren u.a. Dokumente über die Exilzeit von Reichsminister Andreas Hermes in Kolumbien, zum Umgang der SED mit Vertriebenen und zur Wiederbelebung der Tradition der Ungarn-Hochzeiten in Aachen durch den Bundestagsabgeordneten Hans Stercken sowie CDU-Broschüren auf russisch für Aussiedler und Wahlwerbung der CDU für Vertriebene. Darüber hinaus wurden den Besuchern auch einige Glanzstücke des Archivs gezeigt, etwa original Boccia-Kugeln und Pepita-Hütchen von Konrad Adenauer aus Cadenabbia, ein Adelsdiplom des preußischen Königs von 1859, das Manuskript der Erinnerungen des ehemaligen Bundespressechefs Felix von Eckardt sowie prachtvolle ausländische Orden aus dem Nachlaß des früheren Innen- und Außenministers Gerhard Schröder.

Außerdem hatte das ACDP eine kleine Präsentation mit Fotos aus dem Privatbesitz von Bundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog auf Staatsbesuch zusammengestellt. Zu sehen waren Besuche von Herzog in Frankreich, Großbritannien, Spanien und den USA sowie in Südafrika, Usbekistan und China.

Natürlich hatten die Besucher auch die Möglichkeit, die sonst verschlossenen Magazinräume zu besichtigen. Bei den Führungen durch das Kellergeschoß stießen vor allem die dort gezeigten Objekte aus dem Nachlaß des früheren Bundesverteidigungsministers und NATO-Generalsekretärs Manfred Wörner (u.a. sein Flugkoffer, sein Pilotenschein, Schriftwechsel mit Präsident George Bush) auf großes Interesse. Sehr beliebt war bei den Besuchern außerdem der Besuch der großen Fotosammlung und des einzigartigen Plakatarchivs.

Des Weiteren konnten sich die Besucher über die große zeithistorische Spezialbibliothek der Konrad-Adenauer-Stiftung informieren oder sich historische Filme über Auslandsreisen von Bundeskanzler Adenauer ansehen.

Neben einem Fernsehteam und drei Regionalzeitungen nutzten am Tag der offenen Tür knapp 100 Gäste das Angebot, einen Blick hinter die Kulissen eines modernen Archivs zu werfen.

Ansprechpartner

Dr. Angela Keller-Kühne

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland