Veranstaltungsberichte

Wie kann Politik die Bürger erreichen?

Studien- und Dialogprogramm für Nachwuchspolitiker aus Lateinamerika

Eine Woche waren zehn Nachwuchspolitiker aus Lateinamerika in Berlin unterwegs, um sich anzuschauen, wie politische Kommunikation in all ihren Facetten in Deutschland funktioniert.

Bei den ausführlichen Gesprächen mit Kommunikationsexperten, Abgeordneten, Journalisten und Medienleuten in der Parteizentrale der CDU, in der Konrad-Adenauer-Stiftung, im Abgeordnetenhaus und im Bundestag, in Medienhäusern, bei NGOs und Startups stand eine Frage im Vordergrund: Wie kann die Politik die Bürger erreichen - und zwar gerade angesichts der populistischen Strömungen, die die westlichen Demokratien derzeit beschäftigen.

Wohin vermeintlich einfache Lösungen für komplizierte Probleme führen, hat der lateinamerikanische Kontinent über viele Jahrzehnte selbst erfahren. Dennoch: Selbst die beste Politik genügt nicht, wenn sich die Bürger sich nicht mitgenommen und vor allem einbezogen fühlen.

In Lateinamerika haben derzeit jene Parteien Auftrieb, die die Wünsche der Bürger nicht nur kanalisieren, sondern sie auch artikulieren und verwirklichen. Gerade über die sozialen Netzwerke ist dies in der jüngsten Vergangenheit möglich geworden - selbst dann, wenn - wie in Venezuela - der Staat die Meinungsfreiheit unterdrückt.

Beeindruckt gaben sich die Nachwuchspolitiker vom hohen Anspruch an demokratische Grundwerte wie Pressefreiheit und Menschenwürde. Erstaunt hingegen waren sie darüber, wie - verhältnismäßig - wenig die politischen Parteien, aber auch Institutionen die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke nutzen, um den Dialog und das Gespräch mit den Bürgern überhaupt erst zu ermöglichen.

Verantwortlich für die Durchführung von Seiten des Teams Inlandsprogramme: Dr. Kristina Hucko, Begleitung: Dr. Kristin Wesemann, Leiterin des Regionalprogramms Parteienförderung und Demokratie in Lateinamerika und Agustina Carriquiry, Projektkoordinatorin

Die Delegation mit Kristin Wesemann im Deutschen Bundestag KAS

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland