Veranstaltungsberichte

Zweite Sitzung des Promotionskollegs „Sicherheit und Entwicklung“ im Jahr 2019

Diskussion der Dissertationsprojekte der Kollegiatinnen und Kollegiaten im Rahmen des Doktorandenkolloquiums und Workshop zur Vermittlung von Präsentations- und Vortragstechniken

Die zweite Sitzung des Promotionskollegs „Sicherheit und Entwicklung“ im Jahr 2019 hatte zwei Themenschwerpunkte: Erstens, Diskussion der Dissertationsprojekte der Kollegiatinnen und Kollegiaten im Rahmen des Doktorandenkolloquiums und, zweitens,  ein Workshop zur Vermittlung von Präsentations- und Vortragstechniken, die für einen erfolgreichen Abschluss der Doktorarbeit und den Berufseinstieg unabdingbar sind.

Im bereits traditionellen Kolloquium stellten fünf Kollegiaten ihre Forschungsarbeiten vor. Die inhaltliche Breite der Vorträge entsprach der Themenvielfalt und dem unterschiedlichen Stand der Anfertigung der Dissertationen: Behandelt wurden Cyber-Sicherheit, Rolle der zivil-militärischen Zusammenarbeit beim Friedensprozess in Kolumbien, wachsende Rolle der religiösen Diskurse in der israelischen Politik, eine Analyse des Konflikttypus „Friedenseinsätze“ und die Beweggründe Chinas für den radikalen Ausbau seiner maritimen Streitkräfte. 

Nach den jeweiligen Vorträgen folgte ein ausführliches Feedback zu den vorgestellten Forschungsprojekten. Thematisiert wurden insbesondere Methoden, Theorien, Aufbau, und Quellenlage der Promotionsvorhaben.

Auf das Kolloquium folgte ein zweitägiger Rhetorik-Workshop, durchgeführt von der Trainerin Dr. Andrea Szameitat. Der Workshop orientierte sich nach dem Bedarf der Kollegiaten: Vermittelt und geübt wurden insbesondere Strukturierungshilfen für Vorträge und die freie Rede, Lösungsansätze bei problematischen Gesprächssituationen, Tools zur Stressvorbeugung und nonverbale Kommunikation. Der Workshop war interaktiv und zielte auf eine größtmögliche Einbeziehung der Teilnehmer ab. Neben zahlreichen Gruppenarbeiten und kürzeren ad hoc Vorträgen hielt jeder Kollegiat eine zehnminütige Präsentation, die aufgenommen und in der Gruppe analysiert wurde. 

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.