Veranstaltungsberichte

Unternehmerinnen in Oberägypten

Berufstätige Frauen in Oberägypten sind eine Seltenheit. Demzufolge karg sieht es mit der finanziellen Unterstützung von Frauen aus, die sich mit klein- und mittelständischen Unternehmen selbstständig machen wollen. Die KAS Ägypten veranstaltete daher gemeinsam mit dem Development Program for Women and Children (DPWC) ein Seminar im oberägyptischen Minia, auf dem Experten die Sachlage analysierten und Verbesserungsvorschläge erarbeiteten.

Welchen rechtlichen Rahmen braucht die Soziale Marktwirtschaft?

Eröffnung der VIII. KAS-Völkerrechtskonferenz in Bonn

In Bonn hat die VIII. Völkerrechtskonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung begonnen. Juristen aus 16 Ländern auf fünf Kontinenten sprechen in diesem Jahr über rechtliche Fragestellungen der nationalen und internationalen Verankerung der Sozialen Marktwirtschaft.

Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Perspektiven und Herausforderungen nach dem Vertrag von Lissabon

Der Gesprächskreis Europapolitik wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung halbjährlich in Kooperation mit der Botschaft des Landes organisiert, das derzeit die EU-Ratspräsidentschaft innehat, und fand daher diesmal in Zusammenarbeit mit der Botschaft Belgiens statt. Die Teilnehmer diskutierten über Perspektiven und Herausforderungen für die europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik nach dem Vertrag von Lissabon.

Van Rompuy macht Europa Mut

800 Zuhörer im Pergamonmuseum bei erster Europa-Rede

Herman Van Rompuy, Präsident des Europäischen Rats, hat im Berliner Pergamonmuseum die erste Europa-Rede genutzt, um vor 800 Zuhörern für ein selbstbewusstes und starkes Europa zu werben.

Internationale Konferenz zur Zukunft der Medienentwicklungszusammenarbeit in Eichholz

“The ‘Fourth Estate’ in Democracy Assistance“

Unter dem Titel “The ‘Fourth Estate’ in Democracy Assistance: Practices and Challenges of German & International Media Development Cooperation” diskutierten in der vergangenen Woche über 80 Medienexperten aus aller Welt im KAS-Bildungszentrum Schloss Eichholz die zukünftigen Herausforderungen internationaler Medienentwicklungszusammenarbeit und die Rolle der Medien im Rahmen der Demokratieförderung.

Rassenkampf neben Klassenkampf

Über die Vergleichbarkeit von Nationalsozialismus und Kommunismus

Das 3. Hohenschönhausen-Forum widmete sich der Frage, ob Nationalsozialismus und Kommunismus vergleichbar sind. Forscher, Politiker, Journalisten und Zeitzeugen diskutierten über die Kontroverse. Die lettische Staatspräsidentin a.D. veranschaulichte in ihrer Rede den Vergleich mit Propagandaplakaten von Stalin und Hitler.

Früchte, die den Motor antreiben

Beim Bundesfinale des Exist-Prime-Cup wird nach zukünftigen Jungunternehmern gesucht

Nach rund 100 Vorausscheidungen standen am 7. und 8. Oktober 15 Studententeams aus ganz Deutschland im Bundesfinale des Exist-Prime-Cup, das in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin ausgetragen wurde. Der Sieger kommt aus München.

Brückenbauer der Sozialpartnerschaft

Görner, Riester und Kirchhoff mit dem Preis Soziale Marktwirtschaft geehrt

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat in der Paulskirche die Gewerkschafterin Dr. Regina Görner, den früheren IG Metall-Vorsitzenden Walter Riester und den Familienunternehmer Dr. Jochen F. Kirchhoff mit dem Preis Soziale Marktwirtschaft ausgezeichnet. „Die Sozialpartnerschaft, die die Preisträger ganz praktisch mitgestaltet haben, mag nach Maßstäben anderer Industrienationen unzeitgemäß sein, in Deutschland weiß man aber um ihre Vorteile“, sagte der KAS-Vorsitzende Dr. Hans-Gert Pöttering vor rund 400 Gästen bei der Feierstunde in Frankfurt.

Herman Van Rompuy hält erste Europa-Rede in Berlin

Premiere in Berlin: Der Präsident des Europäischen Rates Herman Van Rompuy wird in der kommenden Woche die erste Europa-Rede halten. Mit dieser Rede sollen künftig jährlich die höchsten Repräsentanten der Europäischen Union ihre Einschätzung zur Lage und Zukunft Europas abgeben. In der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung haben die Veranstalter das Konzept nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

Inventur des Krieges

Uwe Timm liest aus dem Jubiläumsbuch „Am Beispiel eines Lebens“

Uwe Timm hat seinen Bruder nie kennengelernt. Nur Tagebuchnotizen blieben ihm von dem SS-Mann, der im Zweiten Weltkrieg mit 19 Jahren an der Front starb. Und dennoch war sein Bruder immer Thema für den Schriftsteller. So auch in der Akademie-Lesung.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.