Veranstaltungsberichte

KAS-Stipendiaten entwickeln Zukunftsperspektiven

Tag der KAS 2010

Über 100 Stipendiatinnen und Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung haben in Workshops vor dem Tag der KAS ihre Vision von Europa im Jahr 2030 entwickelt. Gemäß dem Motto des Tages „20 Jahre Deutsche Einheit – Unsere Zukunft in Europa“ trafen sie sich in acht Städten in ganz Deutschland, um unter anderem mit den Ministerpräsidenten David McAllister, Peter Müller und Wolfgang Böhmer über ihre Ideen zu sprechen. Beim Tag der KAS präsentierten sie die Thesen auch CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe im Gespräch sowie den Besuchern der Konrad-Adenauer-Stiftung mit einem überdimensionalen Würfel.

Rundgang beim Tag der Konrad-Adenauer Stiftung

Tag der KAS 2010

Tag der offenen Tür in der Konrad-Adenauer-Stiftung am Tiergarten: Auch beim diesjährigen Tag der KAS hat die Stiftung die vielfältigen Themen und Aufgaben präsentiert, die sie im Zusammenhang mit ihrem „Auftrag: Demokratie“ weltweit bearbeitet.

„Politik braucht mutige und scharfkantige Entscheidungen“

Tag der KAS 2010 - Lehren aus 20 Jahren deutsche Wiedervereinigung

Zwanzig Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung haben Zeitzeugen und junge Politiker gemeinsam Bilanz gezogen und einen Ausblick gewagt.

16. Autorenwerkstatt der KAS in der Villa La Collina

Was macht das Gehirn kreativ? Wie viel Heimat verträgt die Literatur? Und wie kann man einen Polit-Thriller über die "Wende"-Zeit drehen? Fragen, die im Mittelpunkt der 16. Autorenwerkstatt der Konrad-Adenauer-Stiftung standen.

Nicht angepasst

Tag der KAS 2010 - Mein Leben zwischen Mainz, Bonn und Jerusalem

Johannes Gerster wurde 1941 in Mainz geboren. Fast 22 Jahre lang gehörte er dem Deutschen Bundestag an, bevor er von 1997 bis 2006 die Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem leitete.

Schlüssel für Europa

Tag der KAS 2010 - Podiumsdiskussion über die Beziehung zwischen Deutschland, Frankreich und Polen

Auftakt zum Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2010: In festlichem Rahmen erinnerte die Stiftung an die Wiedervereinigung Deutschlands vor 20 Jahren. Die Parlamentspräsidenten aus Deutschland und Polen, Prof. Dr. Norbert Lammert und Grzegorz Schetyna, sprachen mit dem Vorsitzenden der deutsch-französischen Parlamentariergruppe in der französischen Nationalversammlung, Dr. Yves Bur, über den europäischen Kontext dieses Ereignisses. Sie bekräftigten ihr Interesse an einer verstärkten Zusammenarbeit für die Weiterentwicklung der europäischen Idee.

Wissenstransfer statt Wohltätigkeit

John A. Kufuor fordert neuen Blick auf Afrika

Der frühere ghanaische Staatspräsident John A. Kufuor hat Europa dazu aufgerufen, Afrika als echten Wirtschaftspartner anzuerkennen und zu fördern. „Wir wollen keine Wohltätigkeit, wir wollen Investitionen, die sich für beide Seiten lohnen“, sagte er in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung vor rund 200 Zuhörern. Dabei empfahl er für die Entwicklung des Kontinents ein afrikanisches Modell der Sozialen Marktwirtschaft als beste Wirtschaftsordnung.

2. Economic Forum: Challenges and Opportunities of Social Proteccion Programmes in Malawi

Report of seminar held on 7 September 2010 in Lilongwe

Konrad Adenauer Foundation ( KAF) in collaboration with the Malawi Economic Justice Network (MEJN) and Economics Association of Malawi (ECAMA) organized an economic forum on social protection at Cresta Crossroads Hotel in Lilongwe on 7th September 2010. The function was second in a series of such events aimed at discussing and finding common ground on pertinent economic issues affecting Malawi. Patricia Khomani presented a paper on: ‘Social Protection Programs and Factors that Contribute to their Success: a Broad Perspective’.

Negative Campaigning – ein Mittel der politischen Kommunikation?

Bericht zur Seminartagung über politische Kommunikation am 3./4. Sept. 2010

Dass das Negative Campaigning zunehmend Gegenstand politischer und wissenschaftlicher Diskussionen wird, ist nicht überraschend. So haben die zurückliegenden Wahlkämpfe in Deutschland eine Reihe von Beispielen hervorgebracht, wie sich etwa die politischen Parteien mit Negativ-Botschaften gegenseitig die Wähler abzugraben versuchten. Aber im Vergleich etwa zu Amerika sind die Bedingungen hierzulande dennoch anders. Eine ausgesprochene kulturelle und politische Offenheit für dieses Kommunikationsmittel als Vorbedingung wie in den Vereinigten Staaten fehlt völlig.

Pöttering trifft Präsidenten der Afrikanischen Union

Der Präsident Malawis, Bingu wa Mutharika, ist während seines Deutschlandsbesuchs mit dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, zusammengetroffen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.