Einzeltitel

Der Antifaschismus als Staatsdoktrin der DDR

von Uwe Backes , Ralf Thomas Baus , Herfried Münkler
Im Jahr 2009 jähren sich zwei Schlüsselereignisse der deutschen Geschichte: 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland und 20 Jahre Friedliche Revolution in der DDR. Die Konrad-Adenauer-Stiftung gedenkt dieser Jubiläen mit zahlreichen Veranstaltungen und Publikationen. Neben einer Bestimmung des Begriffes "Antifaschismus" thematisiert die vorliegende Publikation die als „antifaschistisch-demokratische Umwälzung” getarnte Machtübernahme der Kommunisten in der Sowjetischen Besatzungszone sowie den Antifaschismus als identitätsstiftenden Gründungsmythos der DDR und als Machtinstrument der SED.

„Weichenstellungen in die Zukunft”

Mit der Reihe „Weichenstellungen in die Zukunft” wollen wir die zentralen Entscheidungen und politischen Entwürfe in 60 Jahren Bundesrepublik und 20 Jahren Friedliche Revolution wieder verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Die Bände wenden sich an alle, die sich für die historischen Ereignisse interessieren oder um die politische Bildung bemühen. Hierbei geht es jedoch nicht nur um die Erinnerung an vergangene Schlüsselereignisse, sondern auch um ihre Auswirkungen in

Gegenwart und Zukunft. Zur Übersicht aller bisher erschienenen Titel in dieser Reihe.