Einzeltitel

Dezentralisierung und Umwelt in Kolumbien

BUCH

Die Konrad-Adenauer-Stiftung präsentiert in Zusammenarbeit mit der Red RINDE die Publikation „Dezentralisierung und Umwelt in Kolumbien“, welche zwei wesentliche Themen im Zusammenhang mit der territorialen Frage des Landes untersucht: Dezentralisierung und Umwelt.

Die Abhandlung besteht aus vier Kapiteln, welche die Problematiken beleuchten, mit denen sich das Land im Bereich Umwelt und Territorium konfrontiert sieht. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass eine gute Regional- und Umweltpolitik ein wichtiger Aspekt für die Entwicklung des Landes ist, wird vor allem die nachlässige und oberflächliche Art und Weise untersucht, mit der die Bedrohungen der Umwelt und die Projekte zum Umweltschutz in den einzelnen Departments und Gemeinden in Kolumbien angegangen werden. Das Buch fordert aufgrund der erwähnten Beobachtungen die Einführung breitgefächeter und umfassender Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Politik, die in der Lage sind, die Umweltbedrohungen langfristig zu stoppen. Zudem erscheint es wichtig, alle Akteure, die einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, anzuerkennen und ihnen einen Handlungsspielraum zu geben.

Hinsichtlich der Themen Dezentralisierung und Umwelt hofft die Konrad-Adenauer-Stiftung mit dieser Publikation einen Anreiz für einen Expertenaustausch zu generieren. Diese Themen sind durchaus nicht unproblematisch, die KAS will jedoch kontroverse Diskussionen anstoßen und wertvolle Anregungen erhalten, die eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Umwelt, Verwaltung und sozialer Verantwortung begünstigen.

Die komplette Publikation können Sie unter dem folgenden link abrufen.