Einzeltitel

Hochschulautonomie

von Norbert Arnold , Ralf Bartenschlager , Gregor Bucher , Uwe Cantner , Klaus Dicke , Dietmar Ertmann , Peter Frankenberg , Josef Lange , Cornelis Menke , Volker Meyer-Guckel , Andreas Meyer-Lindenberg , Detlef Müller-Böling , Hans Müller-Steinhagen , Jan-Hendrik Olbertz , Ernst Th. Rietschel , Brigitte Schlegelberger , Charlotte Schubert , Björn Schumacher , Michael Stückradt
Von staatlichen Anstalten zu freien und Freiheit gewährenden Hochschulen
Wissenschaft bestimmt in zunehmendem Maße Gesellschaft und Wirtschaft. Ihre Ergebnisse sind entscheidend für die Bewältigung der großen Zukunftsaufgaben auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Hochschulen bewahren und erzeugen Wissen und geben es weiter. Wissenschaft vermittelt uns innovative Produkte und Dienstleistungen ebenso wie gesellschaftliche Orientierung. Die künftigen gesellschaftlichen Herausforderungen in Deutschland, Europa und in der Welt lassen sich nicht mit weniger, sondern nur mit mehr Wissenschaft bewältigen.