Einzeltitel

Integration und Energiesicherheit in Lateinamerika

Eine Publikation von GESEL und EKLA-KAS

Das Hauptziel dieser Publikation ist es, den für die Energiepolitik in Lateinamerika zuständigen Behörden und Parlamentsmitgliedern Unterstützung anzubieten und Vorschläge zu unterbreiten, die ihnen helfen, politische Maβnahmen zur Integration und Sicherheit der Energieversorgung in der gesamten Region zu formulieren und durchzuführen.

Das Antreiben der Integration von erneuerbaren Trägern im Energiesektor in Lateinamerika ist Teil einer Strategie, die den Wandel in Richtung eines kohlenstoffärmeren Energiemixes weitgehend absichern und es ermöglichen soll, die Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels mit Maβnahmen für eine nachhaltige wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu verbinden.

Die Region von Lateinamerika ist dank der Reichhaltigkeit von grünen Energieträgern wie Sonne, Wasser, Geothermie, Wind und Biomasse ideal für die Umsetzung von Umweltprojekten. Dieses Potential zu nutzen und weiterzuentwickeln wird Lateinamerika helfen, seinen wachsenden Energiebedarf zu decken. Um das volle ökologische Potential des Kontinents zu nutzen, ist es notwendig, den aktuellen Stand der Umweltpolitik in Lateinamerika zu verstehen.

In diesem Sinne unterstützt EKLA-KAS diese Studie, in Zusammenarbeit mit GESEL, der Studiengruppe des Elektrizitätssektors des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Bundesuniversität Rio de Janeiro (UFRJ), mit dem Ziel, den Zugang zu Informationen zu erleichtern. Ein besseres Verständnis der Besonderheiten der Integration und Energiesicherheit in Lateinamerika eröffnet eine neue Palette an Möglichkeiten der Kooperation und Austausch von Best Practices. Im Rahmen dieses Projektes wurde ein internationales Seminar in Rio de Janeiro organisiert, in dem Energieexperten, Politiker und Unternehmer der verschiedenen Länder ihre Erfahrungen und Meinungen austauschen konnten.

Wir sind der Auffassung , dass die weltweite Energiekrise auf einem Paradox beruht: Einerseits gibt es einen starken Druck, das Angebot an Energie zu erweitern, um einen fortwährenden Prozess wirtschaftlichen Wachstums und sozialer Entwicklung zu gewährleisten; andererseits die Dringlichkeit, Emissionen von Treibhausgasen zu reduzieren, um ihre Auswirkungen auf die Erderwärmung einzudämmen. Um dieses Dilemma zu überwinden, bedarf es einer weltweiten Energiewende, was seinerseits zur Erstellung eines neuen Paradigmas mit grösserem Anteil an erneuerbaren und nicht umweltbelastenden Energieträgern führen soll. Dieser Wandel wird langfristig und mit einem groβen Kostenaufwand verbunden sein; er wird von allen Ländern verlangen, dass sie ihre enge Abhängigkeit untereinander anerkennen. Allein ein solcher kollektiver Kompromiss kann die notwendigen finanziellen und menschlichen Ressourcen freistellen, um spezifische Projekte, die zur Energiewende beitragen sollen, erfolgreich umzusetzen. Dieser Ansatz bedarf der Schaffung von geeigneten Rahmenbedingungen für synergetische Wissensaneignung und Erfahrungsaustausch, sodass die Formulierung von Public Policies sowie die Planung des Sektors konvergierend auf die Strukturierung des neuen Energieparadigmas wirken können.

Wir hoffen, dass dieses Buch bei der Integration des Energiesektors Lateinamerikas durch die Nutzung grüner Energieträger hilfreich sein wird. Wir gehen davon aus, dass diese Strategie dem Übergangsprozess in ein low carbon Energiemix mehr Sicherheit erteilen wird, und das Entgegenwirken des Klimawandels Hand in Hand mit Maβnahmen einer nachhaltigen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung gehen kann. Das Hauptziel ist es, Unterstützung anzubieten und Vorschläge auszuarbeiten, sodass die für die Energiepolitik zuständigen Behörden und Mitglieder der Parlamente ihre Politik so ausrichten und umsetzen können, dass sie zu mehr Integration und Energiesicherheit führen wird. Wir bedanken uns bei GESEL für die Zusammenarbeit bei der Erstellung dieses Dokuments, wie auch bei allen unabhängigen Forschern und Autoren, die dazu beigetragen haben.

Die Datei kann kostenlos auf Englisch, Portugiesisch und Spanisch heruntergeladen werden. Wir wünschen allen eine gute Lektüre!

Ansprechpartner

Karina Marzano Franco

Logo Programa Regional EKLA KAS alemán

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

ISBN

978-85-61843-65-6

erscheinungsort

Brasilien Brasilien