Andrea Kolb (in Elternzeit)

Referentin für Subsahara-Afrika

Andrea Kolb, geb. 1977, ist seit 01. Oktober 2016 Länderreferentin im Team Subsahara-Afrika. Von 2011 - 2016 Leiterin des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Senegal / Mali. Zuvor war sie fünf Jahre in der KAS in Berlin tätig, zunächst als Koordinatorin des Sektorprojektes Entwicklungspolitik, später als Länderreferentin für West- und Zentralafrika. Davor hat sie knapp vier Jahre für die GTZ in Projekten der Demokratieförderung und Krisenprävention gearbeitet, als Fachassistentin in Eschborn und als Projektassistentin in Ruanda und Burundi. Begonnen hat sie ihre berufliche Laufbahn als Logistikerin-Administratorin mit "Ärzte Ohne Grenzen" in der Demokratischen Republik Kongo. Sie hat ihr Studium komplett in Frankreich absolviert und mit einer „Maîtrise“ in Interkultureller Psychologie an der Université de Toulouse le Mirail abgeschlossen sowie einem „D.E.S.S./Master“ in Politikwissenschaften/Internationale Beziehungen am Institut d’Etudes Politiques de Toulouse. Gebürtig kommt sie aus Bonn.

Andrea Kolb ist vom 06.07.2018 bis zum 30.09.2020 in Elternzeit

Einen ausführlichen Lebenslauf von Andrea Kolb finden Sie hier auf Deutsch und auf Französisch.

Publikationen

Veranstaltungsberichte

Afrika und der G8-Gipfel – Partnerschaft und Eigenverantwortung

von Annette Schwarzbauer , Andrea Kolb (in Elternzeit)

Partnerschaft und Eigenverantwortung – diese Konzepte standen im Mittelpunkt des Dialogprogramms für afrikanische Parteienvertreter, das die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Stiftung Robert Schuman und mit Unterstützung der EVP-ED-Fraktion des Europäischen Parlaments in Berlin durchführte.

Länderberichte

Militärischer Einsatz in Mali

von Hardy Ostry , Andrea Kolb (in Elternzeit) , Elke Erlecke , Hildegard Behrendt-Kigozi , Ellinor Zeino-Mahmalat , Anne Elisabeth Ludwigs

Reaktionen aus der Region

Das Land Mali grenzt an sieben Nachbarländer, die nahezu alle mit innenpolitischen Herausforderungen kämpfen. Ein verstärktes Übergreifen der ‚Nebenwirkungen’ des Konflikts in Mali, sprich der organisierten Kriminalität, terroristischer Aktivitäten und Übergriffe sowie des Waffenhandels gilt es daher unbedingt zu vermeiden. Aus unseren Büros in Tunesien, Senegal, Benin, Nigeria und Marokko berichten unsere Auslandsmitarbeiter über Reaktionen und Hintergründe aus der Region.

Veranstaltungsberichte

Frühstücksgespräch zur Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika

von Andrea Kolb (in Elternzeit)

Die Entwicklungszusammenarbeit in Afrika hat bisher noch nicht die erhofften Ergebnisse erbracht. Sie muss noch wirkungsvoller und effizienter ausgerichtet werden.

Länderberichte

Senegal: Wahlen oder nicht Wahlen?

von Andrea Kolb (in Elternzeit) , Ute Gierczynski-Bocandé

Die Präsidentschaftswahlen in Senegal sind für Sonntag, den 26. Februar 2012, anberaumt. Nur ein Teil der 14 Kandidaten hat Wahlkampf geführt, die anderen haben vier Wochen gegen die Kandidatur des Amtsinhabers Abdoulaye Wade demonstriert. Sie bestehen darauf, dass er seine Kandidatur zurückzieht oder dass die Wahlen verschoben werden.

Einzeltitel

Entwicklungszusammenarbeit der neuen EU-Mitgliedstaaten: Mittel- und Osteuropa

von Andrea Kolb (in Elternzeit) , Gerhard Wahlers

Das Sektorprojekt „Demokratie und Entwicklung” der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) legt hiermit eine aktuelle Bestandaufnahme der Entwicklungszusammenarbeit (EZ)der neuen EU-Mitgliedstaaten vor, in denen die KAS mit Länderbüros vertreten ist. Die vorliegenden Länderergebnisse beruhen auf Recherchen der KAS-Auslandsmitarbeiter vor Ort. Diese Erfassung soll eine Grundlage bilden für den entwicklungspolitischen Dialog mit den neuen EU-Mitgliedsländern und für mögliche Unterstützung bei der Umsetzung bzw. Konzeption der EZ-Strategien der neuen EU-Mitgliedsländer.

Veranstaltungsberichte

Parlamentarier aus Entwicklungsländern und der EU im Dialog

von Andrea Kolb (in Elternzeit)

„Der Europaabgeordnete Michael Gahler hat die Welt nach Wiesbaden gebracht“, so würdigte die Frankfurter Rundschau die Einladung von mehr als 150 internationalen Parlamentariern zur 13. Paritätischen Parlamentarischen Versammlung der AKP und EU in der hessischen Landeshauptstadt.

Veranstaltungsberichte

Zweites Bonner Frühstück zur Entwicklungszusammenarbeit

von Andrea Kolb (in Elternzeit)

In Bonn trafen sich erneut auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung Vertreter deutscher und internationaler Entwicklungsinstitutionen, um gemeinsam Strategien der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) mit Afrika zu diskutieren und diesmal sogar zu planen. Denn Thema waren an diesem Vormittag die neuen Leitlinien des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) für die EZ mit Afrika - ein konkreter Ansatzpunkt auf Länderebene für Ressort und Institutionen übergreifende Zusammenarbeit.

Länderberichte

Malis unerwarteter Staatsstreich

von Andrea Kolb (in Elternzeit)

In der Nacht auf den 22. März 2012 haben meuternde Soldaten nach eigenen Angaben einen Staatsstreich gegen die Regierung in Bamako verübt. Ein Monat vor den geplanten Präsidentschaftswahlen kommt dieser Putsch vollkommen unvorhergesehen. Er scheint Resultat einer plötzlichen Eskalation zwischen einer kleinen Gruppe erzürnter Soldaten und Verteidigungsminister Sadio Gassama zu sein. Die für den 29. April angesetzten Wahlen drohen verschoben werden zu müssen.

Themen & Projekte