Christian Schleicher

Abteilungsleiter Politische Bildungsforen und Regionalbüros Nord

Publikationen

Veranstaltungsberichte

Verneigt vor alten Bäumen euch…

von Christian Schleicher

Anlässlich des 30. Jahrestages des Falls der Mauer hatten das Politische Bildungsforum Berlin und die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek den Schriftsteller Reiner Kunze, der wie nur wenige Künstler die deutsch-deutsche Geschichte verkörpert, sowie die Cellistin Lillia Keyes zu einer Konzertlesung in die Bibliothek in Steglitz eingeladen. Die Veranstaltung fand in einem wunderbaren Ambiente mit im Halbrund angeordneten Stuhlreihen umrahmt von Bücherregalen statt. Hier las Reiner Kunze aus seinem aktuellen Gedichtband „die stunde mit dir selbst“. In diesem Werk bezieht er eindeutig Position gegen Gewalt, Verrohung und das Vergessen, teilt dem Leser mit, was ihn beglückt und spricht vom Alter und Abschiednehmen. Lillia Keyes spielte virtuos mehrere Solo Suiten von Johann Sebastian Bach. Der Schriftsteller und Vorstandsvorsitzender der Nicolas-Born-Stiftung, Axel Kahrs, führte sehr profund in den Abend ein.

Veranstaltungsberichte

Mehr Segen als Fluch

von Christian Schleicher

Als „dritte industrielle Revolution“ bezeichnete Christian Schleicher, Abteilungsleiter Politische Bildungsforen Nord, die Digitalisierung im Rahmen seiner Begrüßung zur Podiumsdiskussion „Die Person zählt: Was Schülerinnen und Schüler angesichts des digitalen Kulturwandels lernen müssen“. Gut 200 Schülerinnen und Schüler des benachbarten Canisius-Kollegs, einige Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern waren seiner Einladung zu der Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Ignatianische Pädagogik ausgerichtet wurde, gefolgt.

Veranstaltungsberichte

Wachsam sein

von Christian Schleicher

Geschichtsunterricht der etwas anderen Art demonstrierte Dr. Axel Smend sehr eindrücklich und überzeugend im Rahmen der Ausstellungseröffnung „Was konnten sie tun? Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939-1945, die 4. September 2018 am Willi-Graf-Gymnasium Berlin stattfand.