Pressemitteilungen

Dichter dulden keine Diktatoren neben sich

Festveranstaltung für Reiner Kunze anlässlich seines 80. Geburtstages

Termin: Donnerstag, 28. November 2013, 19:00 Uhr

Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin

Aus Anlass des 80. Geburtstages des Schriftstellers Reiner Kunze erschien im Ralf Liebe Verlag das Buch „Dichter dulden keine Diktatoren neben sich“, in dem vierzig Freunde und Weggefährten für ihn geschrieben haben. Die Konrad-Adenauer-Stiftung nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, den Autor und sein Wirken mit einer Festveranstaltung zu würdigen, in deren Rahmen ihm auch das Buch feierlich überreicht werden wird.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert MdB würdigt der Ehrenvorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Ministerpräsident a.D., Prof. Dr. Bernhard Vogel, Kunzes Lebenswerk.

Reiner Kunze, geboren 1933 in Oelsnitz im Erzgebirge als Bergarbeitersohn, studierte Philosophie und Journalistik in Leipzig. Reiner Kunze wagte den Widerstand gegen das SED-Regime. Sein bekanntestes Werk ist „Die wunderbaren Jahre“, das 1976 in der Bundesrepublik Deutschland erschien. In ihm schildert Kunze in knappen, realistischen Miniaturen die authentische soziale und psychische Lebenssituation von Jugendlichen in der DDR, die unter bürokratischer Gängelung und ideologischer Repression zu leiden haben. Kunze wurde aufgrund der Veröffentlichung aus dem Schriftstellerverband der DDR gewiesen. Die unerbittliche Kritik an den Lebensverhältnissen in der DDR führte schließlich 1977 zur Ausreise.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter http://www.kas.de/wf/de/17.57178/

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030-26996-3272.

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland