Pressemitteilungen

Hans-Gert Pöttering heute mit Papst Franziskus zusammengetroffen

Kirche soll europäische Einigung unterstützen

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering MdEP, hat heute morgen im Vatikan an der Frühmesse des Papstes in der Kapelle des Gästehauses Domus Sanctae Martae teilgenommen. Anschließend dankte er dem Heiligen Vater für die Unterstützung und Begleitung der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung in seiner Zeit als Erzbischof und Kardinal in Lateinamerika.

Am Vorabend hatte Hans-Gert Pöttering die Katholische Kirche dazu eingeladen, die europäische Einigung weiterhin aktiv zu unterstützen. „Es waren Christen, Katholiken, die mit der Europäischen Einigung begonnen haben: Alcide De Gasperi, Robert Schuman und Konrad Adenauer.“ Und weiter: „Ich wünsche mir für die katholische Kirche, die auch meine ist, dass sie die europäische Einigung nachdrücklich unterstützt – ich erwarte es von ihr.“, so Hans–Gert Pöttering anlässlich der Vorstellung eines Buches des jetzt aus dem Amt scheidenden Kardinalstaatssekretärs Tarcisio Bertone.

Der langjährige Europaabgeordnete wies dabei in Anwesenheit zahlreicher Kardinäle und Bischöfe auf die christlichen Werte als Grundlage der europäischen Einigung hin. Insofern sei der Heilige Stuhl „Partner und Verbündeter der Europäischen Union“ im gemeinsamen Anliegen für Frieden, Menschenwürde und Freiheit.

Bei der neuen Publikation mit dem Titel „ La diplomazia pontificia in un mondo globalizzato“ (Die päpstliche Diplomatie in einer globalisierten Welt) handelt es sich um eine Zusammenstellung von Reden, die Kardinal Bertone in seiner Amtszeit als Kardinalstaatssekretär gehalten hat. Herausgeber des Bandes ist Professor Vincenzo Buonomo.

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland