Pressemitteilungen

Konrad Adenauer: Dokumentation - Porträts

Ministerpräsident Edmund Stoiber eröffnet Ausstellung in der Bayerischen Staatskanzlei

Am Montag, den 8. April 2002, wird um 9.00 Uhr in der Bayerischen Staatskanzlei in München die Ausstellung "Adenauer: Dokumentation | Porträts" eröffnet. Veranstalter ist die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Bayerischen Staatskanzlei. Redner sind der bayerische Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber MdL, Konrad Adenauer, Kölner Notar und Enkel des ersten Bundeskanzlers Konrad Adenauer, und Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung. Anschließend gibt es einen Rundgang durch die Ausstellung.

Der historische Teil dokumentiert mit der Ausstellung "Konrad Adenauer - Deutscher und Europäer" in Wort und Bild Leben und Werk des ersten Bundeskanzlers. Zusätzlich werden die Videos "Ein Gründungsvater Europas", "Staatsmann des freien Deutschlands" und "Adenauer und Israel" gezeigt.

Der künstlerische Teil "Konrad Adenauer im Porträt" hat zwei Schwerpunkte: Zum einen werden Porträtfotografien aus den Jahren 1917 bis 1966 gezeigt. Zum anderen sind u.a. Büsten, Zeichnungen, Lithograhien und Medaillen von 26 Künstlern zu sehen, z.B. von Arndo Breker, Salvador Dalí, Ernst Günter Hansing, Hans Jürgen Kallmann, Oskar Kokoschka, Yrsa von Leistner, Gerhard Marcks, E.J.K. Strahl, Graham Sutherland und Helga Tiemann. Außerdem werden die Gipsstudien bzw. -modelle von Gerd Weiland für das Adenauer-Denkmal in Köln und die Konrad-Adenauer-Büste, die in der Walhalla im September 1999 aufgestellt wurde, erstmals öffentlich präsentiert.

Zu der Ausstellungseröffnung und dem anschließenden Rundgang sind Sie herzlich eingeladen.

Programm der Konrad-Adenauer-Stiftung -mehr-

Programm der Bayerischen Staatskanzlei zur Ausstellung -mehr-

Ausstellungsort: Bayerische Staatskanzlei, Franz-Josef-Strauß-Ring 1, 80539 München

Dauer der Ausstellung: 8. bis 28. April 2002

Öffnungszeiten: täglich 10.00 bis 18.00 Uhr

Katalog zur Ausstellung "Adenauer im Porträt": 5

Über diese Reihe