Pressemitteilungen

Michael Thielen wird neuer Generalssekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

Michael Thielen wird zum 1. November 2008 neuer Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung.

In ihrer heutigen Sitzung in Berlin wählte die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, den derzeitigen Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung in dieses Amt.

Michael Thielen, geboren 1959 in Prüm in der Eifel, studierte Politische Wissenschaften, Neuere Geschichte und Philosphie. Nach Tätigkeiten im Büro von Dr. Jürgen Rüttgers MdB sowie ab 1991 als Referent in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion führte er ab 1995 das Büro des Ministers für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Jürgen Rüttgers, sowie den Leitungsstab des Ministeriums.

1998 wechselte Thielen als Leiter der Unterabteilung „Europäische Bildungs- und forschungszusammenarbeit“ ins Bundesministerium für Bildung und Forschung. Ab 1999 war er als Bereichleiter in der CDU-Bundesgeschäftsstelle tätig. Seit dem 1. Januar 2006 ist er Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Michael Thielen wird Nachfolger des derzeitigen Generalsekretärs Staatssekretär a.D. Wilhelm Staudacher, der dieses Amt seit dem 1. August 1999 inne hatte. Bernhard Vogel dankte dem scheidenden Generalsekretär für seine überaus erfolgreiche Tätigkeit. Wilhelm Staudacher soll ab dem 1. September 2008 die Leitung der Repräsentanz der Stiftung in Rom übernehmen.

Gleichzeitig startete die Stiftung heute ihr Online-Portal „1949 – 1989 – 2009: Weichenstellungen in die Zukunft“. Hier können politisch Interessierte in den Themenfeldern: Parlamentarischer Rat, Westbindung und NATO, bilaterale Beziehungen Deutschlands, Soziale Marktwirtschaft, Wiedervereinigung und Europäische Einigung wichtige Ereignisse der deutschen Nachkriegsgeschichte sowie deren christdemokratische Weichenstellungen nach verfolgen.

Über diese Reihe