Praktikumsbericht Florian Hofmann 2007

Mehr als nur ein Praktikum

Ein Praktikum an der Schnittstelle zwischen Politik, Gesellschaft, Kultur

und Wissenschaft ist vor allem eines: unheimlich abwechslungsreich und immer wieder spannend.

Hier nur ein kleiner Ausschnitt der Themen- und Fragestellungen, mit denen ich mich als Praktikant im Bildungswerk beschäftigt habe: Wie funktioniert die Europäische Union? Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Bildungs- oder in der Umweltpolitik? Welche Formen von Extremismus gibt es in der Jugendkultur? Wie setzt man sich kritisch mit der Geschichte der DDR auseinander?

Von April bis zum Juli 2007 hatte ich also Gelegenheit, einen umfangreichen Einblick in den Bereich der politischen Bildungsarbeit zu erhalten. Dabei wurde mir der „Einstieg“ durch das tolle Arbeitsklima und die gute inhaltliche Einarbeitung und Betreuung wirklich leicht gemacht. Schnell war ich so in die laufenden Prozesse integriert und überall eingebunden. Zu meinem Aufgabenbereich gehörte neben der Mitarbeit an bereits geplanten Projekten bald auch die Entwicklung neuer Konzepte. Von der Entwicklung einer Idee bis hin zur Realisierung einer Vortragsveranstaltung ist jede Menge zu tun. Die thematischen Schwerpunkte müssen festgelegt, geeignete Referenten recherchiert und angefragt werden. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder auch die organisatorische Vorbereitung der Veranstaltung sind weitere wichtige Bestandteile des „Alltagsgeschäftes“. Wenn es am Ende einer mehrwöchigen Vorbereitungsphase endlich soweit ist und sich der Raum mit Gästen füllt, dann kann man mit einigem Stolz sagen, einen wesentlichen Teil zum Gelingen beigetragen zu haben.

Geschätzt habe ich während meiner Zeit im Bildungswerk ganz besonders die vielfältigen Möglichkeiten, sich aktiv einbringen und auch eigene Ideen verwirklichen zu können. Was man hier lernen und anwenden kann, das wird im Studium oder auch im späteren Berufsleben immer wieder gefragt. Kreatives Arbeiten gehört dabei ebenso dazu, wie das selbständige Planen und Strukturieren von Aufgaben. Die Anerkennung als vollwertiges Mitglied des Teams und auch die Wertschätzung der eigenen Arbeit schafft Sicherheit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Ein Praktikum im Bildungswerk ist daher nicht nur eine weitere „Station“ auf dem Weg zum Traumjob, sondern vor allem eine gute Möglichkeit, sich ganz persönlich weiter zu entwickeln und seinen Horizont zu erweitern.

Am Schluss kann ich Euch nur folgenden Rat geben: Bewerbt Euch, bringt Euch ein und gestaltet mit – Eure Ideen werden gebraucht.

Teilen