Tabellarischer Lebenslauf: Franz Meyers

* 31.7.1908 Mönchengladbach
+ 27.1.2002 Mönchengladbach


1927 Abitur in Mönchengladbach, anschließend Jurastudium in Freiburg und Köln
1933 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Köln
1935 Rechtsanwalt in Mönchengladbach
1940-45 Kriegsdienst in einem pferdebespannten Artillerieregiment einer schlesischen Einheit an der Ostfront, zuletzt Hauptmann d.R.
1945 Wiederzulassung als Rechtsanwalt in Mönchengladbach
1948 Eintritt in die CDU; Sachkundiger Bürger im Kultur- und im Bauausschuss des Rates der Stadt Mönchengladbach
1950-70 Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen
1951-52 Vorsitzender des Landtagsausschusses zur Beratung der Gemeinde-, Amts- und Kreisordnung
1952 Oberbürgermeister von Mönchengladbach
1952-56 Innenminister von Nordrhein-Westfalen
1956-60 Geschäftsführendes Bundesvorstandsmitglied der CDU
1956-57 Leiter des Bundestagswahlkampfs der CDU
1957-58 Mitglied des Deutschen Bundestages als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Aachen-Stadt
1958-66 Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen
1960-61 Präsident des Bundesrates
1969 Beauftragter der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen für die Wahrnehmung der Aufgaben des Rates und des Oberbürgermeisters der neuen Stadt Bonn
1975 Beauftragter der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen für die Wahrnehmung der Aufgaben des Rates und des Oberbürgermeisters der neuen Stadt Mönchengladbach