Seminar

„Brain Drain“: Regionaler Hackathon und Konferenz Aufruf zur Teilnahme

CALL FOR APPICATIONS
Die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Vereinigung LEAD und das Wilfried Martens Zentrum für Europa-Studien organisieren vom 11. bis 14. Mai unter dem Titel „Brain Drain“ den ersten regionalen Hackathon und eine Konferenz in Ohrid und Skopje.

Details

Ziel der Veranstaltung ist es, ein regionales Maßnahmen-Dokument zur Herausforderung „Brain Drain“ (Intellektabfluss) auf dem gesamten Westbalkan zu erstellen. Es ist geplant, dieses Dokument auch den Regierungen der Region vorzulegen und ihre Unterstützung zu gewinnen.

Auf der Veranstaltung werden 40 Teilnehmende (Vertreter von Institutionen und Nichtregierungsorganisationen sowie Individualteilnehmer) im Alter zwischen 18 und 35 Jahren am Entwurf einer Strategie arbeiten, die während des Hackathons und der Konferenz durch intensiven Dialog entstehen soll. Interessierte aus Mazedonien, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Montenegro und Serbien sind aufgerufen, ihre Bewerbung einzureichen. Die gesamten Bewerbungsunterlagen können von unserer Webseite heruntergeladen werden (s. Anlagen).

Bewerbungsfrist ist der 9. April.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Ohrid und Skopje

Kontakt

Johannes D. Rey

Johannes D

Leiter des Auslandsbüros Mazedonien und Kosovo

Johannes.Rey@kas.de +389 2 3217 075
Brain Drain v_2

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Mazedonien