Diskussion

100 Jahre Weimarer Verfassung - 70 Jahre Grundgesetz

Diskussion

Details

Deutschlands erste Demokratie war mit Hoffnungen auf eine freiheitliche und gerechte Gesellschaft verbunden. Die Rahmenbedingungen konnten nicht schwerer sein. Verlorener Krieg, tausende Tote, zerstörte Landschaften. Die Gefahr eines Bürgerkrieges war 1919 allgegenwertig. Erstmals wurde der Rahmen für eine Demokratie und ein parlamentarisches System geschaffen. Bekannt sind nur die Notverordnungen, zahlreiche Neuwahlen des Reichstages und die vom Reichspräsidenten berufenen Präsidialkabinette. Doch was bleibt positives in Erinnerung? Den Menschen wurde die Gewaltenteilung zwischen Legislative, Exekutive und Judikative vertraut gemacht. Ein Bekenntnis zu Grundrechten und Sozialstaat wurde verankert, Gewerkschaften anerkannt, das Wahlalter von 25 auf 20 gesenkt und erstmals der Acht-Stunden-Tag eingeführt.

Und was blieb von der Weimarer Verfassung nach Ende des 2. Weltkrieges? Mit dem Inkrafttreten des Grundgesetzes in der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai 1949 wurde erstmals die Gleichheit von Mann und Frau, die föderale Struktur der Bundesländer sowie die Betonung der Länder in der zweiten Parlamentskammer Bundesrat festgeschrieben. Dabei sind Kontinuitätslinien zur Weimarer Verfassung zu erkennen. Aus historischer Sicht ist das Grundgesetz eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte. Doch ist es noch aktuell und zeitgemäß?

Darüber möchten wir gern mit Ihnen ins Gespräch kommen. Herzlich laden wir zum Austausch und freuen uns auf Ihren persönlichen Rückblick im Gespräch mit unseren prominenten Gästen.

Programm

18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt


18.10–18.30 Uhr
Grußwort

Siegfried Borgwardt

Fraktionsvorsitzender CDU-Landtagsfraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt
 

18.30-19.00 Uhr

Weimarer Verfassung – Grundgesetz:

Erfahrungen aus der Vergangenheit
 

Siegfried Borgwardt, MdL

Fraktionsvorsitzender CDU-Landtagsfraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt
 

Prof. Dr. Mathias Tullner

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
 

Alois Kösters

Chefredakteur „Volksstimme“
 

19.00 Uhr

Diskussion mit dem Publikum
 

Ab 19.45 Uhr Get-together bei kleinen Snacks und Getränken
 

Gesamtmoderation

Dr. Franz Kadell

Journalist; Regierungssprecher a.D. und ehemaliger Chefredakteur der „Volksstimme“
 

Organisatorisches/Anmeldung

Wir bitten um verbindliche Anmeldung – per Antwortformular (Post/Online), Telefon, Fax oder E-Mail. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf. Sollten Sie nicht einverstanden sein, bitten wir um kurze Information vor Ort.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage oder -verlegung bestehen ausdrücklich nicht.

Rückmeldungen, Feedback, Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.
 

Tagungsbüro:

Anja Gutsche

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestr. 1, 39104 Magdeburg

Tel.: 0391-520887101, Fax: 0391-520887121

e-mail: anja.gutsche@kas.de

www.kas.de/sachsen-anhalt

www.facebook.com/kas.sachsenanhalt
 

Tagungsleitung:

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.,

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt
 

Organisation und Tagungsassistenz:

Carsten Gloyna

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Stiftung Bauhaus Dessau, Gropiusallee 38, Seminarraum 2.30, 06846 Dessau-Roßlau

Referenten

  • Siegfried Borgwardt MdL (Fraktionsvorsitzender CDU-Landtagsfraktion)
    • Prof. Dr. Mathias Tullner
      • Alois Kösters
        • Dr. Franz Kadell
          • Alexandra Mehnert