Expertengespräch

Außenpolitisches Forum zur Rolle der zehn nicht-ständigen Mitglieder im UN-Sicherheitsrat

Südafrikas Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat im Zeitraum 2019 – 2020

Details

Außenpolitisches Forum:

Das von der Konrad Adenauer Stiftung (KAS) und der Botschaft von Kanada in Südafrika finanzierte Forum besteht aus einer 6-teiligen Serie von Diskussionsrunden. Jede Veranstaltung besteht aus einer Gruppe von lokalen und internationalen Experten. Thema der Diskussionsreihe ist die Wiederkehr von Machtpolitik und die Erosion des Multilateralismus.

Im zweiten Teil der Veranstaltungsreihe geht es um die Rolle der zehn nicht-ständigen Mitglieder (Elective Ten) im UN-Sicherheitsrat. Konkret wird auf die Frage eingegangen, welche Möglichkeiten Regionalmächte haben, die Agenda des UNSC angesichts der Vormachtstellung der ständigen Mitglieder (P5) zu beeinflussen. Warum begnügen sich Regionalmächte oft mit dem außenpolitischen Status Quo und welche Rolle spielen sie in Zeiten von wiederaufkommenden Machtrivalitäten?

Programm:

Eröffnung:

Henning Suhr (KAS South Africa)

Prof Malte Brosig (Wits Universität, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen)

Gastbeitrag:

Prof Sandra Destradi (GIGA Hamburg)

Die zurückhaltende Außenpolitik von Regionalmächten

Gäste:

Botschafter Martin Schäfer, Deutschland

Dr Philani Mthembu, IGD

DIRCO, tbc

High Commissioner Sandra McCardell, Kanada

Prof Adekeye Adebajo (UJ)

Rubens Duarte (Institut für Bewaffnete Konflikte, Brasilien)

Moderatoren:

Dr Mopeli Moshoeshoe & Prof Malte Brosig (Wits Universität, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen)

Abschließende Worte:

Dr Mopeli Moshoeshoe

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

University of the Witwatersrand, Southwest Engineering Building, Humanities. Graduate Room.
Gauteng 2000 Johannesburg,
South Africa

Publikation

Außenpolitisches Forum zur Rolle der zehn Nicht-Ständigen Mitglieder im UN-Sicherheitsrat
Jetzt lesen

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Südafrika