Fachkonferenz

Breiterer Schwarzmeerraum ist ein Potenzial für regionale Zusammenarbeit

Am 04. Dezember 2017 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Eurasien-Studien (AVIM) eine Konferenz zum Thema "Sicherheit, Stabilität und Kooperation in der Schwarzmeerregion"

Details

Diplomatische Korps, Akademiker, Analytiker und NGOs nahmen an dieser wichtigen Veranstaltung teil. In drei Sitzungen während der Konferenz kamen hochrangige Vertreter der Außen- und Sicherheitspolitik, aus Russland, der Türkei, Albanien, Rumänien, Moldawien, Aserbaidschan, Ukraine, Georgien, Armenien und Serbien zusammen und konnten im Rahmen eines internationalen Austauschs diverse sicherheitspolitische Fragen, insbesondere Energiepolitik, Sicherheitsfragen, regionale Zusammenarbeit und Integrationschancen und Herausforderungen in der Schwarzmeerregion diskutieren.

Auch Vertreter verschiedener Botschaften und Konsulate aus mehreren Ländern nahmen an der Konferenz teil. Die Teilnehmer waren sich einig, dass regionale Probleme durch regionale Kooperation und Dialog gelöst werden können. Experten haben auch betont, dass die Türkei und Russland eine Schlüsselrolle in regionalen Themen spielen.

Als letzte Bemerkung der Konferenz wurde betont, dass wir trotz Herausforderungen, Problemen und Unterschieden zusammenkommen können und optimistisch in die Zukunft blicken können.

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Ankara

Kontakt

Sven-Joachim Irmer

Leiter des Auslandsbüros Türkei

Sven.Irmer@kas.de +90 312 440 40 80 +90 312 440 32 48
Konrad-Adenauer-Stiftung Türkei Vertreter Sven-Joachim Irmer und Teilnehmer aus verschiedenen Ländern
Vertreter der Außen- und Sicherheitspolitik
Vertreter der Außen- und Sicherheitspolitik, die aus Russland, der Türkei, Albanien, Rumänien, Moldawien, Aserbaidschan, Ukraine, Georgien, Armenien und Serbien

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Türkei