Seminar
ausgebucht

Deutsche Minderheiten als Brücke

Vom 1.-3. November findet in Odessa das Seminar "Deutsche Minderheiten als Brücke" statt, das von der KAS Ukraine in Zusammenarbeit mit dem Rat der Deutschen der Ukraine im Rahmen des Programms der Östlichen Partnerschaft organisiert wird.

Details

Am Seminar werden Vertreter der deutschen Minderheiten teilnehmen, die in der Ukraine, Moldova, Georgien und Aserbaidschan leben und in den Bereichen Unternehmertum und Kultur tätig sind. Das Ziel des Seminars ist die Suche nach Wegen, dass Vertreter der deutschen Minderheiten zu positiven Veränderungen in ihren Ländern beitragen und eine Zusammenarbeit im Rahmen der Östlichen Partnerschaft entwickeln können.

Die zentralen Themen sind: Zustand der deutschen Minoritäten in der Ukraine, Moldova, Georgien und Aserbaidschan; Klein- und Mittelunternehmen (Möglichkeiten für unternehmerische Tätigkeit, die das Assoziierungsabkommen mit der EU bietet); Kultur. Vorgesehen sind Vorträge erfolgreicher Vertreter der deutschen Minderheiten in den Bereichen Unternehmertum und Kultur. Sie berichten über ihre Erfolgsgeschichten und treten als lebendiges Beispiel dafür auf, dass Vertreter der Minderheiten imstande sind, sich selbst zu realisieren und zu positiven Änderungen in den Ländern beitragen, in welchen sie leben.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Odessa

Kontakt

Gabriele Baumann

Gabriele Baumann bild

Leiterin des Auslandsbüros Ukraine (Kiew)

Gabriele.Baumann@kas.de +380 44 4927443 +380 44 4927443
Kontakt

Iuliia Skok

Iuliia Skok bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektassistentin (Kiew)

Iuliia.Skok@kas.de +380 44 4927443 +380 44 4927443

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Ukraine (Kiew/Charkiw)