Studien- und Informationsprogramm

Die Türkei nach dem Referendum

Der Landesvorstand der Jungen Union Niedersachsen besuchte vom 23. bis 27. April 2017 die Türkei nach dem Verfassungsreferendum, organisiert vom Auslandsbüro Türkei der KAS.

Details

Um sich ein eigenes Bild der politischen, aber auch wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lage vor Ort machen zu können, traf die junge Delegation auf deutsche und türkische Gesprächspartner aus dem politischen, medialen und universitären Bereich. Dabei wurden neben tagespolitischen Themen wie die deutsch-türkischen Beziehungen, die Flüchtlingskrise und das Verfassungsreferendum auch auf die Jugendorganisation ausgerichtete Schwerpunkte wie die soziale und politische Partizipation junger Menschen in der Türkei diskutiert.

In diesem Zusammenhang fanden Gespräche mit der Jugendorganisation der AK Partei und StudentInnen der Technischen Universität des Nahen Ostens (METU) statt. Durch den regen Austausch mit den unterschiedlichen Akteuren in Istanbul und Ankara konnte u.a. der gemeinsame Dialog und das gegenseitige Verständnis zwischen der deutschen und der türkischen Jugend gefördert werden.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Istanbul und Ankara

Kontakt

Sven-Joachim Irmer

Leiter des Auslandsbüros Türkei

Sven.Irmer@kas.de +90 312 440 40 80 +90 312 440 32 48
Kontakt

Kalbiye Nur Yeğnidemir

Project Coordinator

Besuch bei der AK-Partei Ankara und Treffen mit der Jugendorganisation
Austausch mit der AK-Partei Jugendorganisation in Ankara
Besuch in der İTÜ ARI Teknokent in Istanbul
Besuch und Diskussionsrunde in der Middle East Technical Univ.(METU) in Ankara
Besuch im Mausoleum von Atatürk

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Türkei