Expertengespräch

Entwicklung in Afrika und die Vierte Industrielle Revolution: von welchem Wachstumsmodell können alle profitieren?

Manche afrikanische Volkswirtschaften weisen weltweit eine der höchsten Wachstumsraten auf und sind reich an Rohstoffen. Dennoch leben viele Afrikaner in beklemmender Armut. Welche Lösungsansätze gibt es für dieses Problem?

Details

Manche afrikanischen Volkswirtschaften weisen eine der höchsten Wachstumsraten weltweit auf und sind reich an Rohstoffen. Dennoch leben viele Afrikaner in beklemmender Armut. Welche Lösungsansätze gibt es für dieses Problem? Oft werden afrikanische Länder als „Entwicklungsländer“ bezeichnet. Manche von ihnen sind kapitalistische Marktwirtschaften, in anderen treten Formen von Afrikanischem Sozialismus auf. Keiner der Ansätze hat es geschafft, die Not der Ärmsten zu lindern. Vielmehr konnte man beobachten, wie sich die Eliten bereicherten. Auch Entwicklungshilfe hat das Ziel verfehlt, langfristige sozio-ökonomische Fortschritte anzutreiben und zu unterstützen. Angesichts der Vierten Industriellen Revolution stellt sich die Frage, welche Möglichkeiten und Herausforderungen es für Entwicklungsländer im Kontext einer sich schnell verändernden Welt gibt.

Das South African Institute for Advanced Constitutional, Public, Human Rights and International Law (SAIFAC) der University of Johannesburg organisiert vor diesem Hintergrund eine Diskussionsrunde, die mögliche Entwicklungsmodelle untersucht und hinterfragt. Um eine möglichst facettenreiche Perspektive zu ermöglichen, folgen wir einem multidisziplinären Ansatz. Des Weiteren wird die Frage beleuchtet, ob es ein Recht auf Entwicklung gibt. Hierzu wird das Buch “The Right to Development in the African Human Rights System” (etwa: Das Recht auf Entwicklung im afrikanischen Menschenrechtssystem) von Professor Serges Djoyou Kamga erstmalig vorgestellt.

Informationen zur Veranstaltung:

Datum: Donnerstag, 16. Mai.

Uhrzeit: 18.00 – 20.00 Uhr. Bitte 17.30 vor Ort sein.

Ort: Women’s Gaol, Constitution Hill (Parkmöglichkeit vorhanden)

Anmeldung: Bitte senden sie eine Email an Naomi Hove an folgende Adresse:

naomi@saifac.org.za

Erfrischungsgetränke werden vor Veranstaltungsbeginn serviert.

 

Veranstaltungsprogramm bitte hier klicken

Hier finden Sie das Programm zum Download: Programme_Development in Africa_16 May 2019.pdf
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Women’s Gaol, Constitution Hill
Constitutional Hill, Johannesburg
South Africa

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Südafrika