Fachkonferenz

Europa und die Arktis

Implikationen und Herausforderungen des Klimawandels im arktischen Raum

In bestimmten Regionen der Welt ist der Klimawandel bereits heute spürbare Realität. Besonders das fragile Ökosystem der Arktis reagiert sensibel auf die globale Erwärmung als Folge des Klimawandels.

Details

Wärmere arktische Sommer sowie veränderte Meeresströmungen sind nur einige Folgen der Temperaturanstiege. Der damit einhergehende Rückgang des Festlandeises und der Gletscher bedeutet aber auch, dass die Arktis möglicherweise eine neue geopolitische Rolle in der Welt spielen könnte. Welche Chancen bestehen zum Beispiel, wenn Bodenschätze und Ressourcen in der Arktis bald erreichbar und damit explorierbar werden?

Ziel der Veranstaltung ist es daher, die strategischen, militärischen und politischen Herausforderungen des Klimawandels im arktischen Raum zu diskutieren. Nicht zuletzt stellt sich die Frage, wie die EU-Mitgliedstaaten sich zu diesen Herausforderungen positionieren und welche Ressourcen-, Energie- und Klimapolitik sie gegenüber der Arktis führen wollen.

Programm

Dienstag, 23. November 2010

10.00 - 10.30 Uhr

Registrierung und Empfang

10.30 - 10.40 Uhr

Begrüßung

Dr. Michael Borchard

Leiter der Hauptabteilung Politik und Beratung,

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Berlin

10.40 - 11.00 Uhr

Eröffnung: Die Arktis aus kanadischer Perspektive

Prof. Dr. Suzanne Lalonde

Universität Montreal, Kanada

(Vortrag in englischer Sprache)

11.00 - 12.45 Uhr

Herausforderungen des Klimawandels im arktischen Raum

Impulsreferate:

  • Strategische Herausforderungen

    Prof. em. Dr. Helga Haftendorn

    Arbeitsstelle Transnationale Außen- und Sicherheitspolitik,

    Freie Universität Berlin

  • Militärische Herausforderungen

    Prof. Dr. Carlo Masala

    Institut für Politikwissenschaft,

    Universität der Bundeswehr, München

  • Politische Herausforderungen

    Dr. habil. Volker Rachold

    Executive Secretary, International Arctic Science Committee,

    Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Potsdam

Moderation:

Dr. Michael Borchard

Leiter der Hauptabteilung Politik und Beratung,

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Berlin

13.45 - 15.30 Uhr

Welche Arktispolitik für Europa?

Impulsreferate:

  • Klimapolitik / Umweltgovernance

    R. Andreas Kraemer

    Geschäftsführer Ecologic Institute, Berlin & Wien

    Chairman Ecologic Institute, Washington DC

  • Ressourcenpolitik

    Dr. agr. Bettina Rudloff

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin,

    Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

  • Energiepolitik

    Marcel Viёtor

    Programmmitarbeiter für Energie- und Klimapolitik,

    Alfred von Oppenheim-Zentrum für Europäische Zukunftsfragen,

    Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Berlin

Moderation:

Dr. Céline-Agathe Caro

Koordinatorin Europapolitik,

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Berlin

15.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Publikation

Begehrte Arktis: Anrainer streiten um Rohstoffe, Seewege und Umweltschutz
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Céline-Agathe Caro

Dr

Auslandsmitarbeiterin in Vorbereitung (Thailand)

Celine.Caro@kas.de +49 30 26 996 3619