Gespräch

Maschine gegen Mensch?

Die Entwicklung Künstlicher Intelligenz in der Arbeitswelt und ethische Betrachtungen

Gesprächsveranstaltung für junge Erwachsene

Details

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz schreiten voran und sind eines der bestimmenden Zukunftsthemen. Wir hinterfragen die Auswirkungen der Entwicklung der Künstlichen Intelligenz auf den Arbeitsmarkt. Dabei stehen verschiedene Fragen im Vordergrund: Müssen wir uns vor der weiteren Entwicklung sorgen und treffen am Ende auf selbstbewusste uns beherrschende Maschinen und Roboter? Oder hält der Prozess vielmehr Chancen für uns bereit? Ersetzen Maschinen den Menschen oder erleichtern sie seinen Arbeitsalltag und schaffen flexible Arbeitsmodelle mit größeren Freiheiten und individuell gestalteten Arbeitsverhältnissen? Welchen Beitrag können die technischen Entwicklungen für künftiges Wachstum und Wohlstand leisten? Wie bekommen wir Flexibilisierung und Sicherheit in den Einklang? Wie können wir menschenwürdige Arbeitsverhältnisse gestalten? Sind wir gerüstet für den rasanten Wandel?

Programm

8.30 Uhr

Begrüßung und Vorstellung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Steffen Hetzschold

8.40 Uhr –9.15 Uhr

Arbeit 4.0: Gefahr oder Chance?: Ersetzen Roboter die Arbeitskraft des Menschen oder erleichtern sie die Arbeit?

Kay Senius

Bundesagentur für Arbeit; Geschäftsführer der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt, Thüringen

9.15 Uhr – 10.00 Uhr

Diskussion mit dem Publikum:

Ethik versus wissenschaftlicher Fortschritt auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft - Welche Macht darf Künstliche Intelligenz haben?

Moderation:

Lars-Jörn Zimmer MdL

Vorsitzender des Landtag-Ausschuss für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung

10.00 Uhr – 10.30 Uhr

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (Angebote der Politischen Bildung und der Begabtenförderung; Gespräche in Kleingruppen)

Steffen Hetzschold

Programmänderungen vorbehalten

Konzeption:

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Tagungsleitung:

Steffen Hetzschold

Tagungsbüro:

Britta Drechsel

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestraße 1

39104 Magdeburg

Tel.: 0391 / 520887104

Fax: 0391 / 520887121

E-Mail: britta.drechsel@kas.de

www.kas.de/sachsen-anhalt

Feedback:

Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf. Sollten Sie nicht einverstanden sein, bitten wir um kurze Information vor Ort.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Berufsbildende Schulen Anhalt-Bitterfeld, Hauptstraße 1, 06766 Bitterfeld-Wolfen OT Wolfen

Referenten

Kay Senius
Lars-Jörn Zimmer MdL
Steffen Hetzschold
Kontakt

Alexandra Mehnert

Alexandra Mehnert bild

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Alexandra.Mehnert@kas.de +49 391-520887-102 +49 391-520887-121