Seminar

Neue Leadership für Osteuropa

Ukrainisch-belorussische Initiative
Das Projekt wird von der NGO "Europäische Bewegung der Ukraine" umgesetzt und durch KAS Kiew im Rahmen des Projekts von AA "Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und in Russland" gefördert

Details

Das Ziel des Projektes ist es, das ukrainische und belorussische Netzwerk der Meinungsbildner zu erweitern, um den demokratische Kurs und die Modernisierung beider Länder zu unterstützen und enge Beziehungen zwischen der ukrainischen und belorussischen Zivilgesellschaft herzustellen.

Es ist vorgesehen, dass sich diesem Netzwerk Vertreter der neuen Welle von Politikern, Freiwilligen Helfern und Personen des öffentlichen Lebens anschließen werden.

In einem kompetitivem Auswahlprozess wird das Projektteam 30 Teilnehmer (je 15 TN aus der Ukraine und der Republik Belarus) festlegen, für welche vom 3. - 6. Mai 2018 folgende Maßnahmen organisiert werden:

  • Konferenz "Ukraine und Belarus: von gemeinsamen Herausforderungen zu Durchbrüchen" (3. Mai), auf der die Zusammenarbeit zwischen diesen Ländern auf der staatlichen und auf der zivilgesellschaftlichen Ebene besprochen wird;
  • dreitägiges Seminar "Neue Leadership für Osteuropa" im Format "Training for Trainer" (vom 4.-6. Mai).
Das Seminar wird vor allem der Bildung des Teams und dem Start der Kommunikation zwischen den Teilnehmern mit dem weiteren Ausbau des Netzwerkes gewidmet. Den Teilnehmern werden Kenntnisse und praktische Fertigkeiten zu Fragen der Innen- und Außenpolitik beider Staaten, zu Beziehungen mit der EU, der NATO, den USA u.a. vermittelt. Es werden Erfahrungen öffentlicher Aktivisten zur Umsetzung von Reformen, Korruptionsbekämpfung, zur bi- und multilateralen Kooperation im Rahmen der Östlichen Partnerschaft ausgetauscht.

Es ist vorgesehen, als Referenten und Trainer Experten für internationale Beziehungen, Wirtschaft und Kultur, ukrainische und ausländische Diplomaten, Politiker, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu gewinnen. Neben den Schulungsmodulen beinhaltet das Programm auch Debatten, Präsentationen und Besuche in NGOs, Behörden und Organen der kommunalen Selbstverwaltung.

Zur Teilnahme am Projekt werden Bürger der Ukraine zwischen 21 und 50 Jahren eingeladen, die erfolgreich in Politik, öffentlicher Tätigkeit, Journalismus, Unternehmertum, Recht etc. und an der Arbeit mit belorussischen Aktivisten interessiert sind. Bei der Zusammenstellung der Gruppe werden der Genderfaktor, gleichmäßige regionale Vertretung und berufliche Zugehörigkeit berücksichtigt.

Für mögliche Teilnahme am Projekt soll der Fragebogen ausgefüllt werden: Fragebogen

bis 20. April 2018

Über das Ergebnis der Auswahl werden die Teilnehmer spätestens am 22. April 2018 informiert.

Arbeitssprache des Projekts ist Russisch.

Weitere Informationen sind zu finden auf der Webseite der Europäischen Bewegung der Ukraine,

auf Facebook oder durch die Kommunikation per E-Mail.

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kiew

Kontakt

Gabriele Baumann

Gabriele Baumann bild

Leiterin des Auslandsbüros Ukraine (Kiew)

Gabriele.Baumann@kas.de +380 44 4927443 +380 44 4927443
Kontakt

Kateryna Bilotserkovets

Kateryna Bilotserkovets bild

Projektkoordinatorin Europäische Integration (Kiew)

Kateryna.Bilotserkovets@kas.de +380 44 492 7443 +380 44 4927443

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Ukraine (Kiew/Charkiw)