Vortrag

Rechtspopulismus und autoritärer Nationalismus in Europa und den USA

Dr. Thomas Greven vom John F. Kennedy Institut der Freien Universität Berlin erläutert die Ursachen und Auswirkung von Populismus in der Politik

Details

Trotz einiger Rückschläge bei Wahlen bedrohen Rechtspopulisten die Fundamente und Institutionen der liberalen, rechtsstaatlichen Demokratien und pluralistischen Gesellschaften weiterhin. Neben nationalspezifischen Gründen für den Aufstieg von autoritären Nationalisten ist ein gemeinsamer Nenner der Unmut von Menschen, die sich von der sozial unregulierten Globalisierung (u. a. Handel, Finanzmarkt, Immigration) und/oder von Prozessen kulturellen Wandels (u. a. Feminismus, gesellschaftliche Vielfalt) bedroht fühlen. Zudem ist die pessimistische Weltsicht der rechtspopulistischen Politik auf Minderheiten gerichtet und schürt Angst und Wut.

In Kooperation mit dem DAZ - Stuttgart

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

DAZ, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

Referenten

Dr. Thomas Greven
John F. Kennedy Institute
Freie Universität Berlin

Bereitgestellt von

Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg