Workshop

Transatlantische Verantwortung der Medien in Trumps "Fake News" Ära

Workshop mit der RTL-Journalistenschule
Es hat schon Tradition: Die Abschlussklasse der Kölner RTL-Journalistenschule reist zur Recherche in die USA. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung treffen die Jungjournalisten Medienvertreter und Politikexperten in Washington.

Details

Alle zwei Jahre verbringen die Nachwuchsjournalisten der RTL-Schule Zeit in Washington und New York, um sich aus erster Hand einen Eindruck von amerikanischer Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien zu machen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung USA ist Gastgeber in Washington und organisiert Gesprächstermine mit deutschen und amerikanischen Korrespondenten, Think-Tank-Experten, Diskussionsrunden mit Regierungsvertretern und einen Besuch im "Newseum", dem US-Presse-Museum. Für die Jungjournalisten ist dies die Chance sich zu vernetzen und einen persönlichen Einblick in die aktuelle politische Landschaft in der amerikanischen Hauptstadt zu erhalten.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Washington, DC

Kontakt

Sabine Murphy

Sabine Murphy bild

Büroleiterin | Wissenschaftliche Mitarbeiterin | Praktikumskoordinatorin

sabine.murphy@kas.de +1 202 464 5840

Bereitgestellt von

Auslandsbüro USA, Washington D.C.