Diskussion

Trends of Visegrad Foreign Policy 2019

Neue Studie zu Trends und politischen Einstellungen in Mittelosteuropa

Wie sehen außen- und europapolitische Akteure in Mittelosteuropa die zukünftige Rolle ihrer Länder in der Europäischen Union? Wen betrachten sie als ihre engsten Verbündeten? Gibt es einen gemeinsamen Blick auf wichtige Themen in der Zukunft oder setzen sie unterschiedliche Signale?

Details

Trends of Visegrad Foreign Policy 2019
Trends of Visegrad Foreign Policy 2019
Diese Themen sind Teil der umfangreichen Studie Trends of Visegrad Foreign Policy, die im Sommer 2019 durchgeführt wurde. Politiker, Beamte, Journalisten, Wissenschaftler und Wirtschaftsvertreter aus allen vier Visegrád-Ländern wurden nach ihrer Meinung zu aktuellen Fragen der Außenpolitik, der regionalen Kooperation, dem Verhältnis zu Russland und China und der künftigen Ausrichtung der EU befragt. Die Ergebnisse der Umfrage, die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden, bringen einen einzigartigen Einblick in politische Trends und Einstellungen in Mittelosteuropa.

Nach der Vorstellung der Studie durch die Assoziation für Internationale Fragen (AMO) werden dazu Stellung nehmen: Anita Grmelová, Stellvertreterin des Ministers für auswärtige Angelegenheiten der Tschechischen Republik, Václav Hampl, Vorsitzender des Ausschusses für europäische Angelegenheiten im Senat des Parlaments der Tschechischen Republik sowie Martin Ehl, Redaktionsleiter Ausland der Hospodářske noviny („Wirtschaftszeitung“).

Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Assoziation für Internationale Fragen (AMO) und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS).

Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie können sich hier registrieren.
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Sněmovní 7
Sněmovní 174/7,
118 00 Prag
Tschechische Republik
Zur Webseite

Publikation

Trends of Visegrad Foreign Policy 2019: Neue Studie zu Trends und politischen Einstellungen in Mittelosteuropa
Jetzt lesen
Kontakt

Alena Resl

Alena  Resl bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

alena.resl@kas.de +420 222 320-190 +420 222 320-198

Partner