Gespräch

"Was soll der Staat leisten - und was nicht?"

Aufgaben und Grenzen des Landesentwicklungsplans für Brandenburg

Details

Hier bitte anmelden!

In ihrem Regierungsprogramm hat sich die CDU Brandenburg klar positioniert. Wenn sie nach den Wahlen am 1. September 2019 in die Regierungsverantwortung eintritt, werde der von der Landesregierung mit Berlin ausgehandelte Landesentwicklungsplan (LEP) gekündigt und neu verhandelt. Denn der LEP behindere mit unverhältnismäßigen Regularien das Wachstum des Landes, so der Tenor.

  • Doch was sind die richtigen Instrumente für eine gelungene Entwicklung des ländlichen Raums in Brandenburg?
  • Wie kann den Kommunen ihre Entscheidungsfreiheit zurückgegeben werden ohne die Gesamtentwicklung aus dem Blick zu verlieren?
  • Was soll der Staat leisten – und was nicht?

Wir möchten mit Ihnen zu diesen und weiteren Fragen diskutieren. Den Einstieg in das Thema liefert eine Gesprächsrunde mit Experten aus Politik, Wissenschaft und kommunaler Verwaltung.

Herzliche Einladung!

Stephan Raabe, Landesbeauftragter für Brandenburg der Konrad-Adenauer-Stiftung

​​​​​

Programm

18.00 Uhr

Gespräch und Diskussion mit

Prof. em. Dr. Klaus Friedrich

Professor für Sozialgeographie an

der Martin-Luther-Universität

Halle-Wittenberg. Seit 2015

Sachverständiger in der Enquete-

Kommission „Zukunft der

ländlichen Regionen vor dem

Hintergrund des demografischen

Wandels“ des Brandenburger

Landtags.

Rainer Genilke

Seit 2009 Mitglied des Landtages

Brandenburg für die CDU.

Außerdem Mitglied des

Landesvorstandes der CDU und

des KreistagesElbe-Elster sowie

CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag.

Gottfried Richter

Von 1990-1992 hauptamtlicher

Bürgermeister in der Gemeinde

Massen (parteilos). Seit 1992

Amtsdirektor im Amt Kleine Elster.

19.30 Uhr

Empfang mit Getränken

Der Eintritt ist frei

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeits-arbeit verwenden darf.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungs-organisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu.

Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unterwww.kas.deeinsehen.

Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an:feedback-pb@kas.de

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Logenhaus Finsterwalde
Kirchhainer Straße 20,
03238 Finsterwalde
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Prof. em. Dr. Klaus Friedrich
Rainer Genilke
MdL (CDU)
Gottfried Richter

Publikation

Mehr Möglichkeiten, weniger Restriktionen
Jetzt lesen
Kontakt

Nils Lange

Nils Lange

Projektreferent im Politischen Bildungsforum Brandenburg

nils.lange@kas.de +49 331 74 88 76-13 +49 331 74 88 76-15