Forum

ZUKUNFT DER REPUBLIK MOLDAU IN DER EUROPÄISCHEN UNION

Konrad Adenauer Forum zur Europäischen Politik
Konrad Adenauer Forum zur Europäischen Politik „Zukunft der Republik Moldau in der Europäischen Union“

Details

Das Konrad Adenauer Forum zur Europäischen Politik „Zukunft der Republik Moldau in der Europäischen Union“ fand am 17. November 2014, in Chisinau, statt.

Iurie Leancă, Premierminister der Republik Moldau und Dr. Hans-Gert Pöttering, Ex-Präsident des Europäischen Parlaments und aktueller Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung haben deren Visionen zur Zukunft der Republik Moldau in der Europäischen Union geschildert.

Iurie Leancă betonte, dass Chişinău eine klare EU-Beitrittsperspektive bekommen möchte.

Das Assoziierungsabkommen spricht jetzt über die wirtschaftliche Integration und politische Assoziierung mit der Europäischen Union. Chişinau möchte, dass die politische Assoziierung eine "politische Integration" wird, so dass der Prozess irreversibel ist. Und das ist möglich, wenn die moldauischen Bürger bei den Wahlen am 30. November für die Kontinuität des EU-Kurses der Republik Moldau stimmen werden, so Iurie Leancă.

Dr. Hans-Gert Pöttering meinte, dass jedes Land das Recht zur Selbtbestimmung hat. Die Europäische Union würde die EU-Perspektive der Republik Moldau nicht verweigern, wenn das Land auf dem europäischen Weg bleibt, Modernisierung des Landes fortsetzt, Justizreform durchführt und Korruption bekämpft.

„Als ich die Tätigkeit im Europäischen Parlament angefangen habe, konnte ich mir nicht vorstellen, dass die ehemaligen Sowjetrepubliken - Estland, Lettland, Litauen - Mitglieder der Europäischen Union während meines Lebens werden können. Aber es ist passiert, weil diese Länder an die EU Werte geglaubt haben... Die Europäische Union ist eine Gemeinschaft, die sich auf Werte wie Menschenwürde, Freiheit, Menschenrechte, Demokratie, Rechtsordnung und Frieden stützt – und wenn Sie diese Werte akzeptieren und die europäischen Standarts übernehmen, kann die Europäische Union die EU-Perspektive der Republik Moldau nicht ablehnen", hat Dr. Hans-Gert Pöttering erklärt.

Programm

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Chisinau

Referenten

Iurie Leancă
Premierminister der Republik Moldau und Dr. Hans-Gert Pöttering
Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung
Kontakt

Natalia Corobca-Ianusevici

Natalia Corobca-Ianusevici bild

Programmkoordinatorin

natalia.corobca@kas.de +373 22 855 905 +373 22 855 905
Iurie Leancă, Premierminister der Republik Moldau spricht im Rahmen des Konrad Adenauer Forums zur Europäischen Politik „Zukunft der Republik Moldau in der Europäischen Union“
Dr. Hans-Gert Pöttering im Gespräch mit den Forumsteilnehmer
Dr. Hans-Gert Pöttering, Ex-Präsident des Europäischen Parlaments und aktueller Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung wähernd des Vortrags zum Thema „Zukunft der Republik Moldau in der Europäischen Union“
Die Forumsteilnehmer
Iurie Leancă, Premierminister der Republik Moldau und Dr. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Republik Moldau