Veranstaltungsberichte

Ein Nachmittag bei der CDU

Dr. Johannes Dickhut-Bielsky debattiert im Konrad-Adenauer-Haus mit jungen lateinamerikanischen Politikern aktuelle Herausforderungen der Parteien der Mitte in Deutschland und Lateinamerika.

Dr. Johannes Dickhut-Bielsky empfing die Mitglieder des Netzwerks #Somos LA KAS in einem Raum, in dem normalerweise die CDU-Parteiführung tagt. Zentraler Inhalt des Dialogs war der Wandel des Parteiensystems in Deutschland, der im Hinblick auf den sich ausbreitenden populistischen Diskurs die aktuelle politische Konjunktur prägt.

Außerdem präsentierte er den jungen Zuhörern das aktuelle Programm, die wichtigsten Persönlichkeiten sowie die Kommunikationsstrategien der Partei.

Politische Debatten nicht als Machtkämpfe zwischen Akteuren zu begreifen, sei eines der wichtigsten Prinzipien der CDU. Vielmehr verstehe die Partei Politik als „die Suche nach dem Gleichgewicht und das Bemühen um die ideologische Mitte“. In einer Demokratie gelte schließlich nicht das „Prinzip des Stärkeren“, wie es beispielsweise ein Donald Trump propagiere. Im politischen Prozess sollte jeder die Möglichkeit haben, seine Bedürfnisse zu teilen und Veränderung anzustreben.

Darüber hinaus betonte der Experte für strategische Planung, dass Partizipation ein unverzichtbarer Bestandteil einer Demokratie sei - sowohl für Parteimitglieder als auch für die Bürger. Trotzdem erwarteten letztere von politischen Entscheidungsträgern nach wie vor Führungsfähigkeit und Führungshilfen. Gerade mithilfe der neuen Medien des digitalen Zeitalters sei politische Teilnahme von überall und zu jeder Zeit möglich.

Im Hinblick auf den großen Wahlerfolg von Angela Merkel im Jahr 2013 fügte Dickhut-Bielsky an, dass sich Politik nicht nur um das Wahlprogramm drehe. Neben diesem spielten auch die von den Politikern vermittelten Gefühle eine entscheidende Rolle: „Sie kennen mich“ war der Satz, der Merkel in jenem Jahr ausgezeichnet und den Bürgern Sicherheit und Vertrautheit vermittelt habe.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.