Veranstaltungsberichte

Erstes Jugendforum der Democrat Union Africa

Junge Politiker aus 12 afrikanischen Ländern und 15 politischen Parteien erarbeiteten im Rahmen des ersten „DUA Youth Forum“ vom 28. August bis 31. August 2019 in Grand-Bassam/Côte d‘Ivoire ihre Vision für mögliche Kooperationsfelder der Mitte-Rechts-Parteien in Afrika.
Rund 30 Teilnehmer arbeiteten und diskutierten intensiv über ihren Beitrag für demokratische und erfolgreiche Gesellschaften in ihren jeweiligen Heimatländern. Das Regionalbüro Abidjan der Konrad-Adenauer-Stiftung und die DUA organisierten diesen dreitägigen Workshop, um jungen Politikern der afrikanischen Mitte-Rechts-Parteien eine Möglichkeit zu geben, sich miteinander zu vernetzen und eine gemeinsame politische Vision zu erarbeiten. Die KAS möchte damit eine Plattform insbesondere für die nächste Generation von Politikern und Führungspersönlichkeiten bieten und die Arbeit der DUA unterstützen. Ziel der Veranstaltung war es, neben inhaltlichem Austausch und Diskussionen auch die Struktur der Jugendorganisation der DUA zu etablieren.

Die DUA wurde 1997 in Dakar/Senegal ins Leben gerufen und ist eine Unterorganisation der International Democrat Union (IDU). Die IDU und die DUA bündeln konservative und christliche Parteien, um sie weltweit miteinander zu vernetzen und um politische Ideen auszutauschen und zu bewerben. Gemeinsam organisierten sie im Februar 2019 ein Treffen in Accra/Ghana, um die DUA zu erneuern und weiterzuentwickeln. Ein wichtiger Baustein auf diesem Weg ist dabei die Förderung junger Politiker und Führungspersönlichkeiten der DUA. Beim ersten Jugendforum in Grand-Bassam wurden daher die Weichen für die weitere Arbeit gestellt.

Nach den offiziellen Eröffnungsreden von Edwige Wassa, der Delegierten der DUA für Jugend und frankophone Belange, Brahima Kamagaté, Sekretär für Jugend der PDCI-RDA (Côte d‘Ivoire) und Florian Karner, Leiter des Regionalprogramms Politischer Dialog in Westafrika der KAS, erhielten die Teilnehmer eine Einführung in die politische Ideologie konservativer Mitte-Rechts-Parteien und deren Abgrenzung von anderen politischen Parteifamilien durch Prof. Bedia Aka und Dr. Flan Moquet. Was ist eine politische Ideologie, insbesondere eine des Zentrums? Können die politischen Ideologien wie Konservatismus und Liberalismus auch in der afrikanischen Politik existieren? Welche Werte verbinden uns innerhalb der DUA? Wie können sie angepasst und in politische Programme heruntergebrochen werden? Wie bewegen wir uns im Spannungsfeld zwischen Machtstreben und Ideologie? Dies ist eine Auswahl an Fragen, die diskutiert wurden und die junge DUA-Mitglieder bewegen.

An diese grundlegenden Fragestellungen anschließend konnte die DUA-Jugend konkrete politische Fragestellungen in zwei Panels diskutieren: Zunächst wurden die Themen Jugendarbeitslosigkeit und Migration besprochen, mit der viele afrikanische Staaten zu kämpfen haben. Anschließend beschäftigte sich das zweite Panel mit jungem Unternehmertum, das in Afrika viele Hürden nehmen muss. Die Teilnehmer des Panels zeigten sich einig, dass der afrikanische Kontinent enormes Potential verliere, wenn junge Menschen aufgrund fehlender Perspektiven und entsprechender staatlicher Rahmenbedingungen abwanderten. Zudem konstatierten sie die fehlende Kohärenz zwischen dem Bildungsangebot für junge Menschen und der Nachfrage bei Arbeitgebern, die Perspektivlosigkeit verursache und die Situation junger Menschen in zahlreichen Ländern des Kontinents verschärfe. Außerdem betonte ein Teilnehmer aus Mosambik: „Unternehmertum ist nicht nur in der Geschäftswelt relevant, denn Innovationen und Erfindergeist sind auch in der Politik gefragt. Dies sollte nicht übersehen werden.“ In einem dritten Teil der Veranstaltung erhielten die Teilnehmer die Gelegenheit, mit einem Moderator an ihrer Vernetzung und an ihren rhetorischen Fähigkeiten zu arbeiten. Die KAS erhofft sich, durch dieses erste Forum der DUA-Jugend eine Plattform geboten zu haben, die eine nachhaltige Entwicklung der Organisation einleitet.  

Teilen

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.