Veranstaltungsberichte

Ich bin gesellschaftlich engagiert

von Iuliia Skok
Vom 14.-16. Februar fand in Iwano-Frankiwsk ein Seminar zum Thema "Ich bin gesellschaftlich engagiert" statt. Daran nahmen öffentliche Aktivisten aus der Ukraine und Armenien teil.

Seit Juli des vergangenen Jahres setzt die KAS Ukraine aktiv Projekte im Rahmen des Programms "Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland" um. Das Programm sieht eine verstärkte Kooperation mit der Zivilgesellschaft in den Staaten der Östlichen Partnerschaft vor. Die Maßnahmen, an denen Vertreter aus allen Ländern der Östlichen Partnerschaft und aus Russland teilnehmen, haben sich zum Ziel gesetzt, erstens, einen regionalen Austausch über die Umsetzung des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine, Moldau und Georgien zu entwickeln, zweitens, die Aufnahme und Stärkung von Kontakten reformorientierten Bevölkerungsgruppen zu fördern und drittens, einen Erfahrungsaustausch zur Aufarbeitung der historischen Vergangenheit und zum Aufbau einer Grundlage für friedliches Zusammenleben in der Region auszubauen.

Zum zweiten Mal wurde in Zusammenarbeit mit dem Ukrainischen Studentenverband ein Seminar für öffentliche Aktivisten aus der Ukraine und Armenien durchgeführt. Die Teilnehmer konnten öffentliche Initiativen in beiden Staaten und ihre Wirkung auf die politischen Prozesse und Herausforderungen erörtern, die die öffentlichen Aktivisten bewältigen. Es ging um die PR-Aktivitäten und die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit lokalen Behörden, um Entscheidungsfindungen und bürgerliche Initiativen in der Ukraine (am Beispiel der Oblasten Iwano-Frankiwsk, Lwiw und Ternopil) und Armenien.

Nach den Vorträgen von ukrainischen und armenischen Experten sowie Diskussionen von 20 ukrainischen und fünf armenischen Teilnehmern kann man schlussfolgern, dass beide Länder ähnliche Herausforderungen in vielen Bereichen haben.

Das Seminar fand in Iwano-Frankiwsk statt. Es ist eine Ortschaft, die sich aus einer Provinzstadt langsam in eine innovative gastfreundliche Stadt verwandelt, und zwar dank einer erfolgreichen Tätigkeit der öffentlichen Aktivisten auf der lokalen Ebene.

Ansprechpartner

Gabriele Baumann

Gabriele Baumann

Leiterin des Projekts Nordische Länder

gabriele.baumann@kas.de +46 (0) 8 661 7000

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Ukraine Ukraine