Veranstaltungsberichte

IV. Partnerseminar der KAS in Kolumbien

Vom 7. bis 9. Oktober fand in Santa Marta das IV. Partnerseminar der KAS in Kolumbien statt. Bei dem jährlichen Treffen zogen die Ko-Partner der KAS Kolumbien eine Bilanz ihrer Aktivitäten in 2016 und stellten gleichzeitig ihre Projektvorschläge für die Kooperation in 2017 vor.

Das Treffen wurde vom Repräsentanten der KAS in Kolumbien, Dr. Hubert Gehring eröffnet. Dabei betonte er die Bedeutung der Arbeit der Organisationen mit denen die Stiftung im Laufe des Jahres in Themen wir Stärkung demokratischer Institutionen, Rechtsstaat, Friedenskonstruktion, Dezentralisierung, Außenpolitik, politische Bildung und Partizipation zusammengearbeitet hat.

Dr. Gehring ging dabei insbesondere auf die aktuelle Lage des Landes ein. Die Entscheidung der Kolumbianer gegen die Umsetzung des zwischen der Regierung und der FARC-Guerilla unterzeichneten Friedensabkommens bringe mittel- und langfristig Konsequenzen mit sich, wie zum Beispiel eine Verschärfung der ohnehin starken Polarisierung in der kolumbianischen Bevölkerung; außerdem könne sich das Image des Landes auf internationaler Ebene verschlechtern und es bestehe die große Gefahr, dass der Konflikt und die Gewalttätigkeiten sich erneut verschärften. Über die politischen Folgen hinaus, könnte zum Beispiel auch die Bereitschaft des Auslands zu Investitionen in Kolumbien negativ beeinflusst werden.

Anschließend folgten eine Bilanz der Aktivitäten, die von den einzelnen Partnerinstituten in 2016 durchgeführt wurden sowie ein Ausblick auf die Kooperation in 2017. Hinsichtlich der Zusammenarbeit im nächsten Jahr sollten konkrete und innovative Vorschläge und Maßnahmen präsentiert werden, die zur Stärkung der Demokratie im Lande beitragen können.

Am Morgen des 8. Oktober stellten die Vertreter der einzelnen Partnerorganisationen im Detail ihre Projekte für die Kooperation mit der KAS in 2017 vor.

Im Anschluss erklärte die Verwaltungskoordinatorin der KAS Kolumbien, Carolina Auchter, den Teilnehmern die Finanzierungsgrundlagen der Stiftung und die verwaltungstechnischen Anforderungen, die jeder Ko-Partner bei der Planung, der Durchführung und der Abrechnung seiner Maßnahmen zu beachten hat.

Die Projektkoordinatorin, Margarita Cuervo erläuterte auf welche Weise die KAS die vorgegebenen Ziele durch die Kooperation und die Durchführung der einzelnen Maßnahmen mit den Ko-Partnern zu erreichen sucht.

Es folgte eine Diskussionsrunde über die Perspektiven für den Friedensprozess in Kolumbien; Referenten waren der Generalsekretär der Nationalen Versöhnungskommission der katholischen Bischofskonferenz, Padre Darío Echeverri und der Direktor von ABCPaz, Carlos Velandia. Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und über das Thema zu diskutieren.

Danach stand eine detaillierte Vorstellung der Arbeit und der Projekte der einzelnen Organisationen auf dem Programm, die über die Kooperation mit der KAS hinausgehen, um gemeinsame Arbeitslinien zu identifizieren und so mögliche

Synergien zu generieren.

Am letzten Tag des Partnerseminars nahmen die Ko-partner an einem Workshop über strategische Kommunikation und den Einsatz von digitalen Instrumenten vom Typ Web 2.0 teil. Leiterin des Workshops war die Journalistin und Expertin für Kommunikation, Marketing und soziale Entwicklungsprojekte, Irma Yenny Rojas. Sie betonte die Bedeutung der sozialen Netzwerke als Plattform zur direkten Kommunikation mit einem großen Personenkreis und stellte Instrumente zur Verbreitung und Sichtbarmachung der Arbeit der Partnerinstitute und der KAS vor.

Teilnehmer waren Vertreter der folgenden Organisationen:

- Cámara de Comercio Colombo Alemana - AHK.

- Centro de Estudios para el Desarrollo Sostenible – CEID.

- Centro de Asesoría y Entrenamiento Político – CAEP.

- Comisión de Conciliación Nacional – CCN.

- Consejo de Redacción – CdR.

- Emprender Paz.

- Fundación Prolongar.

- Fundación Revel.

- Instituto de Ciencia Política – ICP.

- Misión de Observación Electoral – MOE.

- Partido Conservador Colombiano.

- Pontificia Universidad Javeriana.

- Consultores independientes

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.