Veranstaltungsberichte

Jährlicher Workshop der KAS-Gruppe Afrikanischer Experten im internationalen Strafrecht

15. und 16. September 2016 in Arusha, Tansania
In Zusammenarbeit mit dem Rechtsstaatsprogramm diskutierten die Gelehrten, Wissenschaftler und praktizierenden Juristen aus ganz Subsahara-Afrika nicht nur aktuelle Themen des internationalen Strafrechts, sondern gaben sich auch gegenseitig Anregungen zu den wissenschaftlichen Artikeln, die im Anschluss an die Sitzung in einer gemeinsamen Publikation veröffentlicht werden. Ein besonderes Highlight des diesjährigen Treffens der KAS-Gruppe Afrikanischer Experten im Internationalen Strafrecht war zudem der Besuch des Afrikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Arusha.

Die diesjährige Ausgabe der Publikation zu Internationalem Strafrecht wird Artikel der Afrikanischen Rechtsexperten zu folgenden Themen umfassen:

  • Der Afrikanische Gerichtshof für Menschenrechte: Eine kritische Analyse der Rechtsprechung in Bezug auf internationale Verbrechen (Evelyne Asaala)
  • Der Einsatz von MAPROBU in Burundi: Eine Invasion und Verletzung der nationalen Souveränität des Landes? (Emilia Siwingwa)
  • Die Folterkammer: Die Beteiligung Afrikas an außerordentlichen Auslieferungen und harten Verhörmethoden (Jeanne-Mari Retief)
  • Ist ein universelles Rechtssystem die Zukunft des Internationalen Strafrechts in Afrika? Schlussfolgerungen aus dem Fall Hissène Habré (Bernard Ntahiraja)
  • Der Afrikanische Gerichtshofs für Menschenrechte: neue Zuständigkeitsbereiche und aktuelle Entwicklungen (Eugene Bakama)
  • Die Implementierung der Gesetzgebung nach Römischem Statut in der DR Kongo: Fortschritt oder Rückschritt? (Pacifique Muhindo)
  • Der Widerruf von Verträgen seitens eines Staates als Missachtung der internationalen Gerichtsbarkeit und des internationalen Rechtsstaatsprinzips – Ein historischer Überblick über die Fälle aus dem Jahr 2016 (Humphrey Sipalla)

Die Expertengruppe setzt sich zusammen aus Gelehrten, Wissenschaftlern und praktizierenden Juristen aus ganz Subsahara-Afrika, die im Bereich des internationalen Strafrechts tätig sind.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.