Veranstaltungsberichte

Lothar de Maizière ruft zu neuem deutsch-russischem Miteinander auf

von Thomas Kunze
XI. Deutsch-russisches Zukunftsforum „Schloss Wackerbarth“
XI. Deutsch-russisches Zukunftsforum „Schloss Wackerbarth“
XI. Deutsch-russisches Zukunftsforum „Schloss Wackerbarth“

V.l.n.r.: Ministerpräsident a.D. Dieter Althaus, KAS-Vorstand, Bundesminister a.D. Thomas de Maizière, MdB, Ministerpräsident a.D. Lothar de Maizière, Thomas Kunze, Leiter KAS-Büro Russland, Lars Hänsel, Abteilungsleiter Europa/Nordamerika, KAS, Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtages, Franz Schoser, KAS-Vorstand.

Der letzte und einzige frei gewählte Ministerpräsident der DDR, der 1990 die DDR in die deutsche Einheit geführt und den 2+4 Vertrag mitverhandelt und geprägt hat, rief auf dem XI. Deutsch- russischen Zukunftsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung in Radebeul dazu auf, alles zu tun, um einen Neustart in den deutsch-russischen Beziehungen zu erreichen. Er sprach sich wie auch andere Teilnehmer des Zukunftsforums für die Idee eines gemeinsamen Wirtschaftsraumes von Lissabon bis Wladiwostok aus. Gemeinsam mit Michael Gorbatschow ist Lothar de Maizière Ehrenvorsitzender des Petersburger Dialoges. Traditionsgemäß stand das Schloss-Wackerbarth- Forum auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler.

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Russland

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.