Veranstaltungsberichte

Umweltschutzzeitschrift „Hábitat“ am Weltumwelttag im bolivianischen Parlament vorgestellt

Am Tag der Umwelt versammelten der Umweltschutzbund LIDEMA und die Konrad-Adenauer-Stiftung in Bolivien Autoritäten verschiedener Bereiche des öffentlichen Sektors im bolivianischen Kongress, um diesen wichtigen Tag zu würdigen und passend zum Thema die Zeitschrift "Hábitat N° 88" vorzustellen.

Am 5. Juni 2018 präsentierte der bolivianische Umweltschutzbund LIDEMA mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) im Rahmen der Veranstaltung zum Weltumwelttag die Zeitschrift „Hábitat N° 88“ in den Räumen des Senats des bolivianischen Kongresses.

1972 wurde der World Environment Day anlässlich der ersten UN-Weltumweltkonferenz offiziell ausgerufen. Seitdem beteiligen sich weltweit jährlich rund 150 Staaten mit verschiedenen Aktionen, um das Umweltbewusstsein zu schärfen.

In La Paz versammelten sich anlässlich des Weltumwelttags Autoritären verschiedener Bereiche des öffentlichen Sektors im bolivianischen Kongress. Avilio Vaca Achico, Präsident des Parlaments-Ausschusses für die Amazonasregion, Land, Territorium und Wasser, Cynthia Silva Maturana, Vizeministerin für Umwelt, Biodiversität, Klimawandel und Entwicklung der Forstwirtschaft, Dr. Georg Dufner, Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bolivien, Carlos Andia, Direktor des städtischen Park- und Grünflächenbetriebs von La Paz, EMAVERDE, und Abel Mamani, Direktor des Nationalen Amts für Schutzgebiete (SERNAP) hoben die Wichtigkeit einer Kultur des Umweltschutzes hervor und appellierten an die Zuhörer, gewissenhaft mit den natürlichen und lebenswichtigen Ressourcen umzugehen und so eine Kultur des Umweltbewusstseins zu schaffen.

Nach den einführenden Worten wurde die Zeitschrift „Hábitat N° 88“ von Marco Antonio Mora, dem Koordinator von LIDEMA, vorgestellt: Anhand von 20 Artikeln unterschiedlicher Autoren analysiert „Hábitat N° 88“ den Stand verschiedener Umweltthemen in Bolivien, unter anderem die Auswirkungen des Klimawandels, die Waldabholzung aber auch die rechtlichen Rahmenbedingungen. Zur Veröffentlichung gehört außerdem eine CD-ROM, welche alle Artikel des bolivianischen Umweltrechtes (SILAM) vereint.

Im Anschluss an die Präsentation der Zeitschrift sprach Jorge Arando, Präsident des Verwaltungsrats von LIDEMA, über die wichtige Arbeit des Umweltschutzbundes. Nach ihm kommentierte der Direktor der Stiftung zur Entwicklung des nationalen Systems von Schutzgebieten (FUNDESNAP), Sergio Eguino, die Zeitschrift, indem er sich auf verschiedene Texte der Veröffentlichung bezog. Er lud die Anwesenden dazu ein, „Hábitat N° 88“ mit offenen Augen zu lesen, um weitere Themen und Ideen in die Umweltdebatte einzubringen und damit die Arbeit von LIDEMA konstruktiv zu fördern.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.