Veranstaltungsberichte

Zweite Diskussionsrunde: "Café Cívico" (ACEP)

Am Donnerstag, dem 31. März, fand die zweite Diskussionsrunde „Cafe Cívico“ in der ACEP Filiale der Stadt Buenos Aires statt, um über Klimawandel und Kommunalregierungen zu debattieren.

Dabei hielt Conrado Laigle einen Vortrag, Leiter des Bereichs Internationale Beziehungen von ACEP, der außerdem für die Arbeitsgruppe „Klimaschutz“ des Globalpaktes der Vereinten Nationen verantwortlich ist. Die Teilnehmer waren die Politologen Ricardo Dall´Aglio, Ana Scarpa, Rosario Angelillo sowie Estefania Fryd; die Spezialistin in Umweltrecht, Yamila Castagnola; der geschäftsführende Direktor von PROAH, Oscar Zúccolo; die Rechnungsprüferin der Gemeinde Vicente Lopez, María Esther Duarte, gemeinsam mit Juan Carlos Gramajo; der Publizist Facundo Spangenberg; der Experte in öffentlicher Verwaltung, Gustavo Di Paolo sowie die Projektleiterin von ACEP, Lic. Patricia Bais. Die Schlussworte der Veranstaltung fand Daniel Cardozo, Generalsekretär von ACEP.

Ansprechpartner

Olaf Jacob

Olaf Jacob bild

Leiter des Auslandsbüros Argentinien

Olaf.Jacob@kas.de +54-11 4326 2552
Segunda mesa de trabajo Cafe Civico

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.