apinan, stock.adobe.com

Analysen und Argumente

Wissenschaftliche Weiterbildung

von Isabel Rohner

Was Unternehmen brauchen, was Hochschulen und Politik leisten müssen

Wissenschaftliche Weiterbildung gewinnt in Deutschland an Bedeutung. Angebote dafür finden sich bisher vor allem an privaten Hochschulen und sogenannten Education-Start-ups. Auch die staatlichen Hochschulen sind aufgefordert ihr Engagement in der wissenschaftlichen Weiterbildung auszubauen.
  • Weiterbildung wird für Unternehmen durch die Digitalisierung, den Strukturwandel und die demografische Entwicklung immer wichtiger.
  • Vielfältige, differenzierte Weiterbildungsangebote sind gefragt, die sich an den Bedarfen der unterschiedlichen Unternehmen, Branchen und Beschäftigten orientieren. Dazu gehören auch Angebote der wissenschaftlichen Weiterbildung.
  • Obwohl die wissenschaftliche Weiterbildung gesetzlich verankerte Aufgabe der Hochschulen ist, ist das Angebot insbesondere der staatlichen Hochschulen überschaubar. Dies liegt z.T. auch an gesetzlichen Hürden und verbesserungswürdigen politischen Rahmenbedingungen.
  • Innovative Angebote im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung finden sich aktuell vornehmlich an unternehmerischen privaten Hochschulen und zumeist internationalen Education Start-ups.
  • Hochschulen müssen ihr Engagement in der wissenschaftlichen Weiterbildung gerade im Bereich der Zukunftskompetenzen deutlich ausbauen. Das schließt dezidiert auch die Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern mit ein, die vermehrt digitale Kompetenzen vermitteln müssen.

Teilen

Ansprechpartner

Felise Maennig-Fortmann

Felise  Maennig-Fortmann bild

Koordinatorin für Bildungs- und Hochschulpolitik

Felise.Fortmann@kas.de +49 30 26996 3768

Über diese Reihe

Die Reihe informiert in konzentrierter Form über wichtige Positionen der Konrad-Adenauer-Stiftung zu aktuellen Themen. Die einzelnen Ausgaben stellen zentrale Ergebnisse und Empfehlungen vor, bieten Kurzanalysen, erläutern die weiteren Pläne der Stiftung und nennen KAS-Ansprechpartner.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.