Asset-Herausgeber

Analysen und Argumente

Trends im [Nicht-]Vertrauen 2023

Bericht über den Stand des Misstrauens in der Slowakei. Eine Studie von DEKK Institut.

Vertrauen ist kein abstraktes Konzept, sondern wirkt sich auf unser tägliches Leben und dessen Qualität aus. Geringes Vertrauen hat negative Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Zustand unseres Geldbeutels, auf die Sicherheit auf den Straßen, auf Korruption und Vetternwirtschaft, auf die subjektive Lebenszufriedenheit, auf den Zusammenhalt der Gemeinschaft und nicht zuletzt auf unsere Fähigkeit, wirksam auf Krisen zu reagieren.

Asset-Herausgeber

graf4

Das DEKK Institut untersucht den sozialen Zusammenhalt in der Slowakei. Seine Forschung bringt neue Perspektiven und Daten, die nach und nach dazu beitragen, ein "Mosaik" von Faktoren zu erstellen, die den sozialen Zusammenhalt in der Slowakei beeinflussen. So können wir ihn besser verstehen und Wege finden, ihn zu stärken.

 

Ziel der Veröffentlichung von "Trends im [Nicht-]Vertrauen" ist es, jährlich relevante Daten über den Stand des Vertrauens in der slowakischen Gesellschaft bereitzustellen. Die gesammelten Daten werden einen besseren Überblick über die aktuelle Situation bieten und dabei helfen, Bereiche zu identifizieren, die mehr Aufmerksamkeit erfordern - sowohl von Seiten der Bürger als auch des Staates. Ziel des Dokuments ist es, grundlegende Daten über den Stand des Vertrauens in die öffentliche Debatte einzubringen. Das Dokument zielt nicht darauf ab, eine erschöpfende Analyse des Zustands des Nicht-Vertrauens und seiner Ursachen zu liefern, sondern bietet einen grundlegenden Kommentar, der den Leser leiten kann.

 

Die Publikation "Trends im [Nicht-]Vertrauen 2023" wurde durch die Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung, Repräsentanz in der Slowakischen Republik, ermöglicht.

 

 

Asset-Herausgeber

Kontakt

Tamara Zajacová

Tamara Zajacová

Office- und Kommunikationsmanagerin

tamara.zajacova@kas.de +421 904 542 522

comment-portlet

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Reihe informiert in konzentrierter Form über Analysen der Konrad-Adenauer-Stiftung zu relevanten aktuellen Themen. Die einzelnen Ausgaben stellen zentrale Ergebnisse und Empfehlungen eigener und externer Expertinnen und Experten vor, bieten Kurzanalysen von rund fünf Seiten und nennen KAS-Ansprechpartnerinnen.

Bestellinformationen

Herausgeber

DEKK Inštitút Lermontovova 911/3 811 05 Bratislava Slovensko

erscheinungsort

Bratislava

seitenzahl

28

Dr. Kristin Wesemann

Dr

Leiterin Strategie und Planung

kristin.wesemann@kas.de +49 30 26996-3803

Sophie Steybe

Referentin Publikationen

sophie.steybe@kas.de +49 30 26996-3726