Einzeltitel

Der Libanon hungert: die leeren Teller & Taschen des Zedernstaates

Der Kampf gegen Hunger und Ernährungsunsicherheit in Zeiten von Pandemie und Rezession

Die verheerende COVID-19-Pandemie hat zusammen mit der schlimmsten Wirtschaftsrezession seit dem libanesischen Bürgerkrieg die Lebensmittelpreise in die Höhe schnellen und die Haushaltseinkommen in den Keller stürzen lassen. Als Ergebnis hat fast die Hälfte der Bevölkerung Mühe, die grundlegendsten Lebensmittel auf den Tisch zu bekommen. In Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung veröffentlicht Triangle das erste Policy Paper in der Reihe "Pandemic Papers", die die wirtschaftlichen und politischen Impikationen der COVID-19-Pandemie im Libanon beleuchtet. Der Artikel kritisiert die gefährliche Haltung des Libanon im Bezug zur Ernährungssicherheit und unterbreitet eine Reihe an Empfehlungen, die den Misstand auf unterschiedlichen Ebenen adressieren.
Ansprechpartner

Valentina von Finckenstein

Valentina Von Finckenstein

Projekt-Koordinatorin / Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Valentina.vonFinckenstein@kas.de +961 (0)1 388 095/6

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Libanon