Länderberichte

Ein Jahr Modi

von Lars Peter Schmidt †, Marcel Schlobach, Marcel Schepp

Chancen und Herausforderungen des Wandels

Vor einem Jahr, im Mai 2014, erlebte Indien seinen „Obama-Moment“, als der ehemalige Ministerpräsident des Bundesstaates Gujarat, Narendra Modi, und seine Partei, die Bharatiya Janata Party (BJP), die nationalen Parlamentswahlen mit einer überwältigenden Mehrheit für sich entscheiden konnten. Das Votum hat die Regierung mit einem deutlichen Mandat für den politischen Wandel ausgestattet und sowohl im In- als auch im Ausland enorme Erwartungen geweckt.

Die Reformagenda von Premierminister Modi ist dabei gewaltig und reicht von administrativen Reformen und Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung, über die Entwicklung der defizitären Infrastruktur bis hin zur Revitalisierung der indischen Wirtschaft. Ein Jahr nach dem Amtsantritt der BJP-Regierung zeigt sich, dass diesem angestrebten Politikwechsel jedoch auch gewaltige Vetokräfte und strukturelle Hindernisse im Weg stehen.

Lesen Sie den kompletten Bericht bitte als PDF-Download (oben).

Länderberichte
16. Mai 2014
Regierungswechsel und historischer Wahlsieg für die BJP und Narendra Modi (Mai 2014)
Veranstaltungsberichte
17. Juni 2014
Indien nach dem Regierungswechsel (Juni 2014)

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 110 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den "Länderberichten" bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Indien Indien