Länderberichte

Nachhaltiges Entwicklungsziel 16 - Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Mitglieder des African Policy Circle (APC) Helen Kezie-Nwoha, Direktorin von "Isis Women’s International Cross Cultural Exchange" in Uganda and Aditi Lalbahadur, Programm Managerin im "South African Institute of International Affairs (SAIIA)" publizieren ein paper zum Nachhaltigen Entwicklungsziel 16 - Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen.

Das paper wurde im Anschluss an ein von der KAS NY organisiertes UNO-Dialogprogramm für eine Gruppe von Repräsentanten der Afrikanischen Zivilgesellschaft aus Uganda, Kenia, Südafrika und Nigeria verfasst. Die Teilnehmer der Delegation befassten sich mit Fortschritt, Zukunftsaussichten aber auch Herausforderungen im Implementierungsprozess der 2030 Agenda.

Der vollständige Artikel liegt in englischer Ausführung vor.

African Policy Circle goes UN v_3

Bereitgestellt von

Auslandsbüro New York

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

erscheinungsort

New York USA