Johannes Hügel

Referent für Peru, Regionalprogramm für Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika, Sonder- und Querschnittsthemen

Johannes Hügel arbeitet seit 1. Oktober 2019 als Referent in der Abteilung Lateinamerika, Europäische und Internationale Zusammenarbeit. Er ist zuständig für die Länder Peru und Ecuador und das Regionalprogramm Energiesicherheit und Klimawandel in Lateinamerika sowie Sonder- und Querschnittsthemen. Zuvor war Herr Hügel als Wissenschaftlicher Koordinator im Rahmen des Multinationalen Entwicklungsdialogs der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brüssel tätig. Dort verantwortete er die Themenbereiche Energie, Klima und Umwelt in enger Koordination mit dem KAS Globalprogramm Klima und Energie. Zudem betreute er auch entwicklungs- und außenpolitische Fragestellungen, die sich v.a. auf die MENA-Region und den Nahen Osten, insbesondere Länder wie Israel, Jordanien, Palästina, Saudi Arabien und den Iran bezogen. Davor war Herr Hügel für das päpstliche Hilfswerk ACN ("Kirche in Not") in Südamerika und Europa tätig. Er studierte Germanistik, Geschichte und Lateinamerikastudien an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile und an der Universität Wien.

Kontakt

johannes.huegel@kas.de +49 30 26996-3983 +49 30 26996-53444

Abteilung

Publikationen