Pressemitteilungen

Eine faire Arbeitsmarktordnung – Reine Utopie?

Kongress der Adenauer-Stiftung und Bertelsmann-Stiftung mit Experten aus Wissenschaft und Politik

TERMINHINWEIS

Termin: Donnerstag, 21. März 2013, 10:00 – 16:30 Uhr

Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin

Wie kann unsere Arbeitsmarktordnung reformiert werden, damit Ein- und Aufstiegschancen zwischen Jung und Alt, zwischen Gering- und Hochqualifizierten, zwischen Männern und Frauen fair sind und sich alle Bürger ihren Talenten entsprechend entwickeln können?

Diese Frage steht im Zentrum der Diskussion auf der Konferenz „Eine faire Arbeitsmarktordnung – Reine Utopie?“.

Nach einem Rückblick auf die Arbeitsmarktreformen und ihre Verteilungswirkungen durch Prof. Dr. Michael C. Burda, Humboldt Universität Berlin, diskutieren Detlef Wetzel, Zweiter Vorsitzender der IG Metall, und Prof. Dr. Marion Schick, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom, wie gerecht die gegenwärtigen Reformvorschläge sind.

In parallelen Paneldiskussionen kommentieren Politiker, darunter Dr. Carsten Linnemann MdB (CDU), Mitglied im Ausschuss Arbeit und Soziales und Peter Weiss MdB (CDU), Vorsitzender der CDU/CSU-Arbeitnehmergruppe sowie die arbeitsmarktpolitischen Sprecher Johannes Vogel MdB (FDP), Anette Kramme MdB (SPD), Katja Mast MdB (SPD) und Brigitte Pothmer MdB (Bündnis 90/Die Grünen) Impulsreferate aus der Wissenschaft zu Themen wie Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt für Jüngere und Ältere, Frauenerwerbstätigkeit und Arbeitsmarktpolitik für Geringqualifizierte.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter:

http://www.kas.de/wf/de/17.54113/

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030-26996-3272.

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland