KAS Colombia

Pressemitteilungen

INTERNATIONALES SEMINAR “BERICHTERSTATTUNG ÜBER MIGRATION IN ZEITEN VON PANDEMIE, ANGST UND SOZIALEN UNRUHEN”

Im Rahmen einer Serie von Aktivitäten zum besseren Verständnis und einer korrekten Berichterstattung über die venezolanische Migration in Kolumbien, haben die „Asociación Civil Ávila Monserrate“ und die Konrad-Adenauer-Stiftung Kolumbien zum Internationalen Seminar “Berichterstattung über Migration in Zeiten von Pandemie, Angst und sozialen Unruhen“ eingeladen.

Damit sollen den Teilnehmern Informationen und Konzepte über das Phänomen Migration, Menschenrechte, Pandemien und Katastrophen vermittelt werden, um so eine angemessene Kommunikation zu fördern, die zur Integration von Migranten, Flüchtlingen und Binnenflüchtlingen im Gastland beiträgt.

Teilnehmer sind Experten aus Kolumbien, Spanien, Portugal und Venezuela. In Ausnahmesituationen wie Katastrophen, Konflikten oder Pandemien, wie wir sie momentan erleben, sowie in der Zeit danach, sind ein angemessener Informationsfluss und ein entsprechender Umgang mit der öffentlichen Meinung, sowohl von Seiten der Medien, als auch der öffentlichen Institutionen umso wichtiger, um Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung zu vermeiden. Die Veranstaltung richtet sich an Journalisten, unabhängige Kommunikationsexperten, öffentliche und private Medien, Pressebüros von Regierungen, NGOs und unabhängige digitale Informationsplattformen und wird in vier Panels vom 24. bis 27. Juni durchgeführt.

 

Ansprechpartner

María Paula León

María Paula  León bild

Projektkoordinatorin

Maria-Paula.Leon@kas.de +57 1 74309 47-204

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.